04.04.2017, 10:28 Uhr

Der KAC ist neuer Tabellenführer in der Unterliga Ost!

KAC-Trainer Wolfgang Eberhard setzt auf die Jungen im Team (Foto: Kuess)

Nach einem 2:0-Sieg gegen Ulrichsberg ist der KAC 1909 neuer Tabellenführer der Unterliga Ost.

KLAGENFURT (stp). In beeindruckender Manier ist der KAC 1909 in die Frühjahrssaison der Unterliga Ost gestartet. Nachdem die Mannschaft von Trainer Wolfgang Eberhard ohne Niederlage auf Rang 2 überwintert ist, darf man sich erstmals seit Runde 6 wieder Tabellenführer nennen. Denn während Konkurrent SV Kraig sich in Sirnitz mit 0:2 geschlagen geben musste, gewann der KAC am Ulrichsberg mit 2:0.

Junges Team gegen Ulrichsberg

"Ulrichsberg hat sehr hart, aber fair gespielt. Es war vor allem für unsere jungen Spieler eine Herausforderung. Dass unser Jüngster (Anm.: Tobias Schaflechner) das 1:0 gemacht hat, spricht für unsere Vereinsphilosophie", meint Eberhard.
Personell musste der Trainer einige Spieler für die 1b-Mannschaft abstellen, die zeitgleich spielte. Sieben der elf Spieler gegen Ulrichsberg waren Jahrgang 1997 oder jünger, auf der Bank hatte Eberhard nur zwei Ersatzspieler zur Verfügung. Zudem verletzte sich Routinier Robert Matic und musste ausgewechselt werden.

Zweikampf um den Titel

Im Rennen um den Titel erwartet sich Eberhard einen Zweikampf mit dem SV Kraig, der aktuell drei Punkte Rückstand, jedoch ein Spiel weniger als die Klagenfurter hat. "Ich hätte mir erwartet, dass auch St. Michael noch ein Wort mitsprechen wird. Nach dem Unentschieden am Wochenende wird es aber ein Zweikampf. Für mich ist Kraig aber immer noch der klare Favorit, da sie ein kompaktes und routiniertes Team haben. In Sirnitz kann jeder verlieren", so der Trainer.

Defensives Bollwerk

Vom Vorstand gab es ein klares Zeichen, dass zumindest die Top 3 das Saisonziel sind. Auch einem Aufstieg in die Kärntner Liga wäre man nicht abgeneigt. Ausschlaggebend für die bisher starke Saison der Klagenfurter ist eine kompakte Defensive. Insgesamt kassierte die Mannschaft in 17 Spielen nur neun Gegentore, die letzten drei Ligaspiele gewann man zu Null. "Die Spieler müssen das System zu 100 Prozent einhalten. Das ist der Schlüssel zu unseren Leistungen. Macht das ein Spieler nicht, spielt er nicht. Deshalb habe ich auch Markus Pavic gegen Ulrichsberg ausgewechselt", hat Eberhard eine strikte Vorgehensweise.

"Die schwierigsten Spiele"

Die "größte Herausforderung" laut Trainer Wolfgang Eberhard steht allerdings in den kommenden beiden Runden bevor. Denn mit der 1b-Mannschaft der Austria Klagenfurt und Eisenkappel trifft man auf die beiden Schlusslichter der Tabelle. "Wir haben vor jedem Gegner Respekt. Es gibt ja genug Beispiele, dass genau diese Partien die schwierigsten sind. Das sind zwei richtungsweisende Spiele. Ein Unentschieden ist da wie eine Niederlage", weiß Eberhard.

SC Ulrichsberg - KAC 1909 0:2
(0:1). Tore: Tobias Schaflechner (16.), Toni Krijan (92.)

Nächste Gegner, KAC
8.4. A. Klagenfurt 1b (16 Uhr, H)
15.4. Eisenkappel (16, A)
22.4. St. Michael/Bl. (16.30, H)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sirnitz gewinnt gegen den SV Kraig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.