Tierverein startet in Königstetten neu durch

Obfrau Beatrice Aigner und Tierrettungsfahrer Werner Ehrlich packen bei der Sanierung auch selber mit an.
4Bilder
  • Obfrau Beatrice Aigner und Tierrettungsfahrer Werner Ehrlich packen bei der Sanierung auch selber mit an.
  • Foto: Grobner
  • hochgeladen von Cornelia Grobner

KLOSTERNEUBURG/KÖNIGSTETTEN (cog). Nach dem Obfrau-Wechsel tauchten immer mehr Ungereimtheiten in der Buchhaltung des Tierschutzvereins auf. Im letzten Jahr zog Neo-Chefin Beatrice Aigner schließlich die Notbremse und übergab die Buchhaltung an die Finanzpolizei. Heute hat sich der Verein von dem Tiefschlag erholt. Aigner: "Wir wollen mit der Vergangenheit abschließen und unseren Unterstützern transparent zeigen, was wir leisten."

Tierheim im Lesehof

Nach der Anschaffung eines Tierrettung-Autos mit Unterstützung von Stadtgemeinde und SponsorInnen steht die Errichtung eines Tierheims auf der Agenda. Da der Verein bislang in Klosterneuburg nicht fündig wurde, wird jetzt das Provisorium in Königstetten ausgebaut und saniert. Die Räumlichkeiten des Gesindehauses eines alten Lesehofes aus dem 17. Jahrhundert werden auf Tierheim-Standard gerüstet. "Die Böden und Wände werden erneuert, Sonnenschutz und Fenstergitter angebracht und eine EDV-Anlage angeschafft", erklärt Aigner die nächsten Schritte.

Professioneller werden

Das Ganze wird ein paar tausend Euro kosten – das Geld sei gut investiert, versichert die Obfrau: "Wir wollen professionell arbeiten und dazu benötigen wir professionelle Rahmenbedingungen." Sie ist dankbar, dass der Verein – der neben Klosterneuburg auch für Tulln und Umgebung zuständig ist – trotz der Turbulenzen im Vorjahr weiterhin so großen Rückhalt in der Bevölkerung hat: "Die Spendenlage ist momentan gut und wir sind froh, dass uns die Menschen treu geblieben sind." Drei Jahre lang soll das Tierheim-Provisorium mindestens ausreichen, bis dann soll eine Unterkunft in der Heimatstadt des Vereins gefunden sein. Vonseiten der Finanzbehörde wird aufgrund des Steuergeheimnisses eine Prüfung weder dementiert noch bestätigt. "Egal wie das ausgeht, ich bin froh, dass wir diese Last abgegeben haben", meint Aigner dazu.

ZUR SACHE
Das Klosterneuburger Tierheim errichtet in der Königstettener Schulgasse derzeit eine Tierunterkunft mit Tierheim-ähnlichen Standards. Sobald in Klosterneuburg ein geeigneter Standort gefunden ist, soll umgesiedelt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen