Stadtpolitik
Ein Budget in Zeiten der Not

Finanzstadtrat Konrad Eckl präsentiert den Haushaltsvorschlag für 2021.
  • Finanzstadtrat Konrad Eckl präsentiert den Haushaltsvorschlag für 2021.
  • Foto: ÖVP Klosterneuburg
  • hochgeladen von Angelika Grabler

Weniger Schulden, Aufbrauchen der Rücklagen und der Wunsch nach einer Zweitwohnsitzabgabe.

KLOSTERNEUBURG. "Ich sag es offen: Der Budgetvorschlag 2021 hat kaum Raum für politische Wünsche oder gar visionäre Projekte übergelassen", resümmiert Finanzstadtrat Konrad Eckl. Die Budgetverhandlungen waren geprägt von der Zäsur der Corona-Pandemie.

"Uns ist es trotzdem gelungen, ein solides, nachhaltiges Budget zu beschließen"

: mit verstärktem Einsatz von Rücklagen und einer Reduktion von Investitionen. Der Schuldenstand der Stadtgemeinde Klosterneuburg im Jahr 2021 bleibt stabil und konnte sogar leicht auf 52,3 Mio. Euro verringert werden.
Im Großen und Ganzen kommt Zustimmung für Eckls Budget. Neos-Gemeinderat Walter Wirl mahnt eine verstärkte Wirkungsorientierung ein, möchte als Ziel u.a. die Schaffung neuer Arbeitsplätze sehen.
Kritik kommt von FP-Stadtrat Josef Pitschko:

"Ein großer Teil des Gemeinderats hat den Ernst der Lage noch nicht begriffen"

, beklagt er, dass "trotz bedrohlicher Finanzentwicklung" zu viel Geld in Öffentlichen Vekehr, Happyland, Musikschule oder Radwege fließe.

Gemeinsame Resolution

Die "Corona-Krise" wird bleiben, Einnahmeausfälle werden die folgenden Jahre für die Kommunen charakterisieren. Wie andere Gemeinden appelliert nun auch Klosterneuburg an das Land NÖ, weitere finanzielle Hilfen zu gestalten, etwa Corona-Hilfsmaßnahmen wie Kurzarbeit, Fixkostenzuschuss, Umsatzersatz etc. auch zumindest für die kommunalen Betriebe zu öffnen.

Zweitmelderabgabe

Darüber hinaus sollen weitere Einnahmemöglichkeiten für Kommunen ermöglicht werden. Finanzstadtrat Konrad Eckl führt dazu die Einhebung einer Zweitmelderabgabe an, die der Stadt Klosterneuburg neue Gelder bringen könnte.
Auch hier kommt Kritik allein von Seiten der FPÖ: "Was passiert? Die Leute melden sich dann einfach ab", glaubt Pitschko nicht an die Wirksamkeit.

Investitionen 2021

2021 werden neben Investitionen in die Infrastruktur der Stadt wie Straßenbau, Kanal- und Wasserleitungen und in die Instandhaltung der Gebäude – soweit es die Budgetsituation zulässt – Schwerpunkte beim Amtsgebäude Rathaus mit rund 1,6 Mio. Euro für Sanierungsmaßnahmen sowie in Weidling gesetzt, wo eine neue zweigruppige Kinderkrippe entstehen soll.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen