Verein Moritz Charity-Punsch
Drei Tage Livemusik im ratlosen Rathaus Stockerau

Tanja, Luisa und Anna waren überhaupt nicht traurig, dass ihre Lose keinen Gewinn brachten, denn ihnen war wichtig, gespendet zu haben.
9Bilder
  • Tanja, Luisa und Anna waren überhaupt nicht traurig, dass ihre Lose keinen Gewinn brachten, denn ihnen war wichtig, gespendet zu haben.
  • Foto: Friedrich Doppelmair
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Es gibt noch Leben im Stockerauer Rathaus. Wenn schon nicht politisch, so wenigstens unterhaltsam am vergangenen Wochenende im Rathaushof.

BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. Der Verein Moritz mit Obmann Walter Schindler bat zum dreitägigen Punschstand mit viel Livemusik für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Heuer für Sophie (17, Bezirk Hollabrunn) und Felix (9, Bezirk Tulln), um ihnen mit Therapiegeräten ihre körperlichen Behinderungen leichter ertragen zu lassen.
Wie jedes Jahr war das Bühnenprogramm wieder erste Sahne. Drei Tage quer durch den Musikgarten, sozusagen. Und alle Musiker spielten und sangen natürlich ohne Gage für den Verein Moritz. Darunter, nur um einige Beispiel zu nennen, Hermann Posch, Mad Rock, Die Wilden Kaiser und Neue Helden. Und am Samstag konnte sogar ein Bürgermeister in der Menge ausgemacht werden. Natürlich kein Stockerauer sondern Hausleitens Josef Anzböck mit Ehefrau Monika.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen