Erbe der Stadtgarde: Traditionsschützenkorps IR 84
„Traditionsschützenkorps des ehemaligen Infanterieregimentes Nr. 84“: Ehrensalut bei Fronleichnamsfeier

Das IR84 beim Abfeuern des Ehrensaluts: Obmann Dominik Scholz, Josef Schneider, Schriftführer Rüdiger Gruber, Ferdinand Erst, Michael Kleinböck.
5Bilder
  • Das IR84 beim Abfeuern des Ehrensaluts: Obmann Dominik Scholz, Josef Schneider, Schriftführer Rüdiger Gruber, Ferdinand Erst, Michael Kleinböck.
  • Foto: Fotografiert von Jürgen Übl
  • hochgeladen von Rüdiger Gruber

Krems am 23. Juni: Im Zuge der Fronleichnamsfeier fand nach der Messe eine Prozession von der St. Paulskirche zum Feuerwehrmuseum in Weinzierl, Schulgasse 7, statt.
Dieses Jahr war erstmals das Infanterieregiment Nummer 84 bei den Feierlichkeiten vertreten.
Bevor das Feuerwehrmuseum feierlich eingeweiht und gesegnet wurde, konnte das IR84 einen Ehrensalut mit 3 Schüssen beim Kriegerdenkmal abfeuern.

Das Traditionsschützenkorps ist ein Kremser Verein welcher sich der Pflege der Tradition der 84er, des Kremser Hausregimentes verschrieben hat. Neben historischen Ausrückungen, Denkmalrenovierungen und Paraden in originalgetreuen Uniformen werden zur Finanzierung des Vereinslebens auch international besuchte Schießveranstaltungen mit hunderten Teilnehmern durch den Verein veranstaltet.
Das historische IR 84 war von 1895 bis 1914 in Krems stationiert und mit über 110.000 gemusterten Mann das größte Regiment der Monarchie.
Um die Verbindung der Regimentsangehörigen nach dem Wehrdienst aufrecht zu erhalten, wurde 1904 ein Verein mit Ortsgruppen in Krems, Wien, Wr. Neustadt, Bruck/ Leitha und Mistelbach gegründet.
Nachdem 1988 der letzte originale „84er“ verstorben war, besteht der Verein bis heute in der Form des Traditionsschützenkorps in Krems fort.
Krems hatte von 1968 bis 1998 auch noch zusätzlich eine Stadtgarde als eigenständigen Verein, welche auch die Uniformen der 84er trug.
Nach der Auflösung der Stadtgarde Krems wurde deren Ausrüstung in der Feuerwehrzentrale eingelagert. Voriges Jahr konnte der Nachlass der ehemaligen Stadtgarde an das Traditionsschützenkorps übergeben werden. Durch die Unterstützung des Vereines wird es in Zukunft möglich sein, dass sich die 84er wieder öfters in Krems präsentieren.

Informationen über den Verein können auf www.ir84.at eingeholt werden.

Fotos von Jürgen Übl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen