Bundesministerin überzeugt sich von Kremser Innovation

Martin Sedelmaier, Thomas Hagmann, Petra Bohuslav, Irene Auffret, Johannes Traxler, Margarete Schramböck
  • Martin Sedelmaier, Thomas Hagmann, Petra Bohuslav, Irene Auffret, Johannes Traxler, Margarete Schramböck
  • Foto: Pichler
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Bundesministerin Margarete Schramböck und LR Petra Bohuslav konnten sich, nachdem sie Kremser Senioren zum „Kaffee Digital“ begrüßt hatten, von den Innovationen eines Kremser Betriebes zu „automotivem Fahren“ überzeugen. Dieses Thema befasst und derzeit ja bundesweit mit „Toter-Winkel-Assistent“ und intelligenter Lösungen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Die beiden Politikerinnen hatten nach einer kurzen Vorstellung auch Gelegenheit, mit dem dafür ausgerüsteten Auto eine Runde zu drehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen