Neues SPÖ-Team für Dürnstein und Loiben

Baumeister Peter Wallner, Mag.a Ulrike Oswald-Gager, Spitzenkandidatin Nicole Wölkart, Christine Ertl BEd., Leopold Mörtinger auf den Stufen zum Rathaus Dürnstein.
  • Baumeister Peter Wallner, Mag.a Ulrike Oswald-Gager, Spitzenkandidatin Nicole Wölkart, Christine Ertl BEd., Leopold Mörtinger auf den Stufen zum Rathaus Dürnstein.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Doris Necker

DÜRNSTEIN. "Wir, das neue Team der SPÖ Dürnstein-Loiben, stehen für fairen, sozialen Umgang, Ehrlichkeit und Transparenz. Unsere Mannschaft wird weiterhin Anlaufstelle für unsere Gemeindebürger sein und wir werden die Interessen der Bürger mit Ausgewogenheit, Fairness und ohne Eigeninteressen vertreten."

So beschreibt sich das neue KandidatInnenteam für Dürnstein und Loiben, das sich erneuert, verjüngt und mit deutlich mehr Frauen denn je präsentiert. Auch mit hoher Fachkompetenz wird aufgewartet. Die Liste zur Gemeinderatswahl am 26. Jänner wird angeführt von der Bankangestellten Nicole Wölkart, gefolgt von Mag.a Ulrike Oswald-Gager, Juristin bei der AKNÖ. Auf den Listenplätzen 3 bis 5 finden sich GR Ing. Peter Wallner (Baumeister), die Lehrerin Christine Ertl BEd. und der Fahrdienstleiter Leopold Mörtinger. Ihre große Verbundenheit mit dem neuen Spitzenteam beweisen die Gemeinderäte Gerald Teufel und Gerhard Gager sowie Stadtrat Peter Redl auf den nachfolgenden Plätzen.

Für die Bevölkerung gibt es am Freitag, 17. Jänner ab 17 Uhr bei einem Glühweinstand am Prangerplatz in Dürnstein die Gelegenheit zum Gespräch mit den engagierten Frauen und Männern der SPÖ Dürnstein-Loiben.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen