Kremser Sportakrobatinnen auf Medaillenkurs

hinten: Miguel Moraes Vaz (Nationaltrainer), Katharina Heiss, Emely Axmann, Melanie Trautenberger, Lena Ulrich, Florentina Gruber, Victoria Loidl, Marlies Puszter, Konny Kozyga (Trainerin), vorne kniend Kerstin Schober, Paula Pregesbauer, Anja Starkl, liegend Divna Heiss
5Bilder
  • hinten: Miguel Moraes Vaz (Nationaltrainer), Katharina Heiss, Emely Axmann, Melanie Trautenberger, Lena Ulrich, Florentina Gruber, Victoria Loidl, Marlies Puszter, Konny Kozyga (Trainerin), vorne kniend Kerstin Schober, Paula Pregesbauer, Anja Starkl, liegend Divna Heiss
  • Foto: Jascha
  • hochgeladen von Simone Göls

Die Union Sportakrobatik Krems durfte dieses Jahr die 21. Österreichischen Meisterschaften und des 12. Bundeskidscup austragen.

Dass die Stadt nicht zu Unrecht als Hochburg der Sportakrobatik gilt, stellte der Verein durch eine perfekt organisierte Veranstaltung und durch die sensationellen Leistungen seiner Sportlerinnen erneut unter Beweis.
In einer gut besuchten Sporthalle in Krems wurden zahlreiche Österreichische Meistertitel verteidigt. Ein Highlight setzte das Elite Trio Florentina Gruber, Melanie Trautenberger und Victoria Loidl die in der Königsklasse souverän den Österreichischen Meistertitel erkämpften.

Lena Ulrich und Katharina Heiss sicherten sich mit einer guten Vorstellung den 2. Platz in der Wertung Junioren 2. Ihre Mannschaftskolleginnen Pia Hildwein und Jana Sladek reihten sich auf dem 4. Platz ein. Bei den Trios konnten die Kremser gleich 2 Podestplätze ihr Eigen nennen. Über den Österreichischen Meister in der Kasse Junioren 2 freuten sich Paula Pregesbauer, Marlies Puszter und Emely Axmann. Gefolgt wurden sie von Anja Starkl, Kerstin Schober und Divna Heiss auf Platz 2. Höchst erfolgreich waren die Damengruppen der Jugend 1 die alle Podestplätze einnehmen konnten. In Gold strahlten Victoria Pirker, Anika Brünner und Sophia Hauer. Knapp dahinter holten Denise Jascha, Amelie Werner und Ella Stiglitz Silber. Die Bronzemedaille ging an Sophie Buschenreithner, Victoria Wagensonner und Livia Haizinger.

Das Damenpaar Eva Loibenböck und Amelie Gattinger auf Platz 2 sowie Annika Reif und Anika Direder ex aequo mit Janine Trautenberger und Jimena Wagensonner auf Platz 3 komplettierten den Medaillenregen in der Klasse Jugend 1.
In der Offenen 1 belegten Agnes Hörmer, Janina Berndl und Emma Tüchler den undankbaren 4. Platz. Fabiana Walzer und Sofie Schiebl erkämpften trotz einer Verletzung beim Aufwärmen den 2. Platz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen