Betreutes Wohnen in Langenlois wird erweitert

Für die Zukunft vorgesorgt haben die Stadtgemeinde Langenlois gemeinsam mit der GEDESAG und elf Baufirmen.
  • Für die Zukunft vorgesorgt haben die Stadtgemeinde Langenlois gemeinsam mit der GEDESAG und elf Baufirmen.
  • Foto: Ulrike Paur
  • hochgeladen von Doris Necker

LANGENLOIS. In den eigenen vier Wänden seinen Lebensabend verbringen können, ist der Wunsch vieler älterer Menschen. Der wurde mit der Wohnform „Betreutes Wohnen“ in Langenlois schon vor Jahren erfüllt.

Seit 2011 stellt die GEDESAG unmittelbar neben dem Pflegezentrum Langenlois im Siedlungsgebiet Lange Sonne eigene vier Wände mit Service zur Verfügung. 44 Wohnungen wurden damals gebaut und sofort vermietet. Weil dieses Betreuungssystem überaus gerne angenommen wird und vermehrter Bedarf besteht, hat diese Wohnbaugenossenschaft jetzt unmittelbar an den ersten Wohntrakt weitere 22 Wohnungen gebaut.

Betreutes Wohnen wird erweitert

Diese werden ebenfalls mit dem Sozial- und Gesundheitsdienst des Pflegeheimes Langenlois gekoppelt. Die Mieter können fixierte Leistungen bzw. ganz nach Bedarf vielfältige Zusatz- leistungen des Pflegezentrums in Anspruch nehmen. Dazu gehören unter anderem das Mittag- oder Abendessen, Wäscheservice, Pflegeleistungen und andere Annehmlichkeiten.

Der Rohbau mit Dachgleiche wurde plangemäß fertiggestellt. Am 27. Juni 2017 lud die GEDESAG alle für den Bau Verantwortlichen zur Gleichenfeier ein. Für den im Zeitplan liegenden Bau wurde elf Firmen und deren Mitarbeitern herzlich gedankt.
Geplant ist, dass die 22 Zwei-Zimmer-Wohnungen mit 53 und 54 Quadratmeter Größe im Mai 2018 bezugsfertig sind. Im Neubau ist im Erdgeschoß eine Arztpraxis vorgesehen. Sämtliche Wohneinheiten sind mit einer möblierten Kochnische, einem Balkon oder einer Terrasse (zwischen sechs und neun Quadratmeter groß) ausgestattet.

Interessierte Bewerber für diese Miet-Wohnungen müssen das 60. Lebensjahr erreicht haben, selbständig einen Haushalt führen können und verpflichten sich, ein Betreuungsgrundpaket des Pflegezentrums Langenlois zu übernehmen.
Nähere Information gibt es bei der: Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs- Aktiengesellschaft, 3500 Krems, Bahnzeile 1, Tel.: 02732 83393

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen