16.11.2017, 20:33 Uhr

Geocaching: Ein geheimes Spiel

Geocaches gibt es überall - z.B. in Mautern
Geocaching (=Geheimlager),  ist ein Spiel das von den "Geocachern" gespielt wird. Gespielt wird es rund um den Globus - im Geheimen. Es funktioniert wie eine Schnitzeljagd: Mit GPS oder einer App wird man zu einem Punkt gelotst, bei dem eine Dose, manchmal klein, manchmal groß versteckt ist. In der Dose ist dann ein Logbuch, in das man Datum und Initialen eintragen kann.
Dabei ist es egal ob der sogenannte "Cache" in freier Wildnis oder inmitten einer Stadt platziert ist. Wichtig ist nur, dass man sich beim Suchen von den Leuten die nicht eingeweiht sind, den sogenannten "Muggels", nicht erwischen lässt. Geocaching wird immer populärer: es wird mit fast zwei Millionen aktiven Geocachern gerechnet. Allein in Österreich sind 50.000 Geocaches versteckt, die meisten in Niederösterrech.
Sie wollen auch geocachen? Geben sie einfach im App Store oder Play Store "C:Geo" ein und downloaden Sie sich die kostenlose App.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.