02.11.2016, 09:27 Uhr

Auszeichnung für Kremser Assistenzarzt

Assistenzarzt Dr. Josef Singer, PhD. mit seiner Urkunde zum Wolfgang Denk-Preis. (Foto: Uniklinik)
KREMS. Hämatologie und Medizinische Onkologie wird jährlich für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Onkologie vergeben. Der diesjährige Preisträger, Dr. Josef Singer, PhD. ist Assistenzarzt im Universitätsklinikum Krems.

Assistenzarzt Dr. Josef Singer wurde mit dem Wolfgang Denk-Preis ausgezeichnet, einem der bedeutendsten nationalen Preise auf dem Gebiet der Onkologie. Singer ist Teil des Ärzteteams der Abteilung für Innere Medizin 2 am Universitätsklinikum Krems und ist dort unter Abteilungsleiter Prim. Univ. Prof. Dr. Martin Pecherstorfer tätig.
In seiner Arbeit beschreibt Singer die Generierung und Charakterisierung einer neuartigen Krebsimpfung gegen ein bestimmtes Tumorantigen. Er zeigt hier mit fundierten Ergebnissen eine neue Methode auf, eine aktive Immunisierung gegen diese Antigene durch Impfung zu ermöglichen. Der neuartige Ansatz nutzt Adeno-assoziierte Viren (AAV), kleine Einzelstrang-DNA Viren, als Träger für den Impfstoff. Diese allein sind ohne bestimmte Helferviren nicht infektiös und bilden daher eine sichere Grundlage für eine Impfung. Singer führt Ergebnisse an, die zeigen, dass sich nach Verabreichung des Mittels ein verzögertes Tumorwachstum einstellt. Besonders für Menschen mit Krebserkrankungen in frühen Stadien und im Stadium der minimalen Resterkrankung könnte Singers Arbeit dazu beitragen, Krebsimpfungen als Therapieoption zu etablieren.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.