04.07.2016, 08:59 Uhr

Mehr Sicherheit für Schul- und Kindergartenkinder in Rehberg

Stadträtin Eva Hollerer (links), Vizebürgermeister Gottfried Haselmayer und Barbara Kanzler sind froh, dass Tochter Hanna und viele andere Rehberger Kinder wieder sicher in Kindergarten und Schule kommen. (Foto: Foto: SPÖ Krems)
Seit der Schließung der Filiale der Kremser Bank in Rehberg hatten jene Eltern ein Problem, die ihre Kinder mit dem Auto in den Kindergarten und die Volksschule bringen. Am einstigen Parkplatz des Geldinstituts konnten ihre Kleinen nämlich gefahrlos aus- und einsteigen. In seiner letzten Sitzung beschloss der Stadtsenat nun den Ankauf des Grundstücks aus Privatbesitz für eine geplante Straßenverbreiterung am Seilerweg. Im Zuge dessen können auch wieder Möglichkeiten zum Halten geschaffen werden, damit die Kinder sicher in Kindergarten und Schule gelangen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.