Laienspielbühne Breitenbach begeistert mit heißer Komödie

Saunameisterin Rita Raffke (rechts) ist von den drei lästernden Saunadamen ordentlich genervt.
7Bilder
  • Saunameisterin Rita Raffke (rechts) ist von den drei lästernden Saunadamen ordentlich genervt.
  • Foto: Haun
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

BREITENBACH (flo). "In dieser Sauna geht's so richtig heiß her", verkündete Regisseurin Michaela Klingler bei der Premiere von "Sauna Gigolo", dem neuen Theaterstück der Laienspielbühne Breitenbach, welche am vergangenen Donnerstag, den 5. Jänner, im randvoll gefüllten Rappold Saal stattfand.
Seit mehr als 28 Jahren begeistern die Breitenbacher Hobbyschauspieler mit aberwitzigen Stücken Jung und Alt. Bereits nach wenigen Minuten des neuen Dreiakters wurde allen Anwesenden klar, dass die Regisseurin nicht zu viel versprochen hatte. In einer aberwitzigen und zum Teil ordentlich untergriffigen Komödie demonstrieren die elf Mitwirkenden eindrucksvoll was passieren kann, wenn der Neid aufkommt und man dabei sogar vor seinen Freunden nicht Halt macht.
Die drei Freundinnen Theresa, Lisbeth und Ursel verbringen ihre Zeit am liebsten in der Damensauna und ziehen gnadenlos über die Geschehnisse und die anderen Einwohner ihrer Gemeinde her. Davon ist Saunameisterin Rita Raffke schon mehr als ordentlich genervt und als die drei Damen dann noch um die Gunst des neuen Masseurs Sandro Kern buhlen, gerät alles so richtig außer Kontrolle.
Als in der Saunameisterin der Verdacht aufkommt, dass der neue Masseur ein Schwindler ist, berichtet sie den Ehemännern der drei Damen vom schamlosen Treiben ihrer Frauen, die rücksichtslos alles tun, um ihrem Schwarm zu gefallen. Den Herren wird klar, dass sie einschreiten müssen und sie kommen auf eine derart gute Idee, dass sogar noch dem letzten Besucher vor lauter Lachen die Tränen ins Gesicht kommen.
Besonders erwähnenswert ist es, dass die Laienspielbühne jedes Jahr traditionell die Bewohner des Sozialzentrums Kundl-Breitenbach sowie die Mitarbeiter des Sozialsprengels zu ihrer Generalprobe einlädt und diese mit Cafe und Kuchen verköstigt. Für die Probenarbeiten, die Mitte September des vergangenen Jahres begannen, stellte die Volkstanzgruppe Breitenbach der Laienspielbühne, welche selber über keine Räumlichkeiten verfügt, ihr Vereinslokal zur Verfügung.
Bis zum 14. Jänner ist das Stück jeweils um 20 Uhr im Saal des Gasthofs Rappold in Breitenbach zu sehen.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.