Gänsehautfeeling
Passionsspiele in Erl

Es ist vollbracht!“ (Joh 19,30)
16Bilder

Nach 6 Jahren ging es wieder nach Erl, dem ältesten Passionsspielort im deutschsprachigen Raum um den Erler Passionsspielen beizuwohnen.
In der Zeit vom 26. Mai bis 05. Oktober 2019 beteiligen sich ca. 600 Laiendarsteller, vom Säugling bis zum Greis, der 1450 Einwohner zählenden Gemeinde Erl, am Passionsspiel.
Bei der modern inszenierten Aufführung von Felix Mitterer, wird man in die Zeit vor mehr als 2000 Jahren zurückversetzt. Man spürt, man ist dabei, es gibt Gänsehautfeeling.
Besonders hervorgehoben wird der Einzug in Jerusalem sowie die Liebe Jesu zu den Kindern. (Markus 10,14 Als Jesus das sah, wurde er unwillig und sagte zu ihnen: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn solchen wie ihnen gehört das Reich Gottes.)
Ebenso wird dem Kreuzweg und dem Leiden Christi, große Aufmerksamkeit geboten. Bei jeder Station des Kreuzweges wird innegehalten, dies wird durch stimmungsreiche Lichtgestaltung zusätzlich verstärkt. Das Leiden wird vom Christusdarsteller eindrucksvoll untermauert, auch hier spürt man, es geht unter die Haut.
Der Chor und das Orchester, welches live spielt und singt, geben mit der eigens komponierten Passionsmusik den Szenen nochmals das gewisse Etwas.

Ich kann nur empfehlen, sich die Passionsspiele in Erl anzuschauen. Gespielt wird noch bis 5.Oktober, jeden Samstag und Sonntag um 13.00 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen