10.000 Euro für Kufsteiner Frauenberatungsstelle

Geschäftsführer Christof Rissbacher (li.), "Spar"-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch und Gattin Bettina Reisch (re.) übergeben die heurige Weihnachtsspende an Brigitte Winkler (Evita).
  • Geschäftsführer Christof Rissbacher (li.), "Spar"-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch und Gattin Bettina Reisch (re.) übergeben die heurige Weihnachtsspende an Brigitte Winkler (Evita).
  • Foto: SPAR
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

BEZIRK. Die Kufsteiner Frauen- und Mädchenberatungsstelle "Evita" begleitet Frauen und Mädchen ab 14 Jahren im Rahmen einer kostenlosen psychologischen, pädagogischen, psychosozialen und rechtlichen Beratung. Anlässlich der traditionellen „Licht ins Dunkel“-Weihnachtsspende unterstützt "Spar" diese regionale Vorzeigeeinrichtung heuer mit 10.000 Euro.

„Mit dem Kauf der ‚Licht ins Dunkel‘-Produkte haben unsere Kundinnen und Kunden wieder kräftig zur großen Spendenaktion von 'Spar" beigetragen“, freut sich Geschäftsführer Christof Rissbacher. "Spar"-Vorstand Hans K. Reisch ergänzt: „'Spar' ist bereits seit vielen Jahren Partner von ‚Licht ins Dunkel‘. Mit der Kufsteiner Frauen- und Mädchenberatungsstelle 'Evita' haben wir heuer ein regionales Vorzeigeprojekt ausgewählt, das wir mit unserer Weihnachtsspende unterstützen.“

Der Verein "Evita" wurde vor 17 Jahren gegründet und ist Anlaufstelle für Mädchen und Frauen in schwierigen Lebenssituationen. Die Beratung und Begleitung erfolgt dabei anonym und kostenlos. Mehr als 17.440 Einzelkontakte wurden seitdem durchgeführt. Seit 2008 betreibt EVITA eine Frauennotwohnung für Opfer von Gewalt und bietet nach Eröffnung einer zweiten Wohnung vier Frauen mit deren Kindern Schutz und Sicherheit. In den Jahren 2008 bis 2017 wurden über 16.119 Nächtigungen verzeichnet.

Zusätzlich gibt es kostenlose juristische und psychosoziale Prozessbegleitung für Opfer von körperlicher und/oder psychischer und/oder sexueller Gewalt. Der Verein wird von der öffentlichen Hand gefördert und finanziert sich darüber hinaus durch Spenden, die wiederum zu hundert Prozent in die Beratungs- und Betreuungstätigkeit, sowie Präventionsarbeit bei körperlicher, psychischer und/oder sexueller Gewalt und in Aktionen zu aktuellen Frauenthemen fließen.

Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest wurde der "spar"-Scheck übergeben. Mit dem Verkauf der „Licht ins Dunkel“-Produkte, wie Teelichter und Tragetaschen, unterstützt das Unternehmen jedes Jahr bereits ab Mitte November Österreichs größte Spendenaktion, die Kunden beteiligen sich sehr fleißig. Ein stolzer Betrag geht dabei an soziale Hilfsprojekte in Tirol, ein weiterer Teil fließt in den „Licht ins Dunkel“-Soforthilfefonds, der bedürftigen Familien schnell und unbürokratisch unter die Arme greift.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen