Weltdiabetestag
GZW Wörgl lud zur Gesundheitsstraße

Wörgls Bgm Hedi Wechner, der Obmann der TGKK Werner Salzburger und Organisator Dr. Gerald Bode (hinten v.l.) mit Dr. Eva Maria Keller (vorne links), die sich der Blutzuckerbestimmung unterzog.
4Bilder
  • Wörgls Bgm Hedi Wechner, der Obmann der TGKK Werner Salzburger und Organisator Dr. Gerald Bode (hinten v.l.) mit Dr. Eva Maria Keller (vorne links), die sich der Blutzuckerbestimmung unterzog.
  • Foto: Fluckinger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

WÖRGL (bfl). Anlässlich des Weltdiabetestags, lud das Gesundheitszentrum (GZW) Wörgl am 14. November mit einer Gesundheitsstraße zum Gesundheitscheck ein. Von 10 bis 13 Uhr hatten Besucher die Gelegenheit ihren Blutzucker bestimmen oder den Blutdruck messen zu lassen. Zudem gab es auch Informationen rund um die Körperpflege bei Diabetes sowie die richtige Ernährung. Jedes Jahr wird am 14. November eine Patienten- und zugleich eine Ärzteveranstaltung in Tirol durchgeführt. Letztere findet heuer in Innsbruck zu dem Thema Digitalisierung statt. Im Fokus der Gesundheitsstraße in Wörgl stand heuer die kontinuierliche Blutzuckermessung. Neben dem Roten Kreuz waren bei der Gesundheitsstraße ebenso "avomed" und die Tiroler Gebietskrankenkasse vertreten.

Immer mehr Menschen betroffen

"Diabetes ist eine Krankheit, die deutlich beim Zunehmen ist", sagt Organisator Dr. Gerald Bode. Die Anzahl an Erkrankungen nehme, so Bode, pro Jahr um acht Prozent zu. "Wir haben in Tirol ungefähr 47.000 Patienten, die davon betroffen sind, und 17.000 wissen nicht über ihre Krankheit Bescheid", so Bode. Fast 20.000 Patienten sind im Diabetesregister Tirol erfasst. Dort werden im Kampf gegen Diabetes wichtige Daten über die Erkrankung hinaus aufgenommen und bei internationalen Studien ausgewertet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen