Jugendliche reden bald in Wörgl um den Sieg

Von 2. bis 23. März finden in allen Tiroler Bezirken die Vorausscheidungen zum landesweiten Jugendredewettbewerb statt.
3Bilder
  • Von 2. bis 23. März finden in allen Tiroler Bezirken die Vorausscheidungen zum landesweiten Jugendredewettbewerb statt.
  • Foto: BB Archiv
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

BEZIRK (red). Von 2. bis 23. März finden in allen Tiroler Bezirken die Vorausscheidungen zum landesweiten Jugendredewettbewerb statt. Auch der Termin für den Bezirk Kufstein steht bereits fest: Am 16. März ab 17 Uhr werden sprachgewandte Jugendliche im Sparkassensaal Wörgl um den "Sieg" im Bezirk Kufstein reden. Jene Jugendliche, die sich in den drei vorgegebenen Kategorien durchsetzen können, sind eine Runde weiter und dürfen sich am 26. April im Landhaus in Innsbruck auf tirolweiter Ebene messen.
"Der Redewettbewerb bietet Jugendlichen die Möglichkeit, zu Gesellschafts- und Jugendthemen öffentlich Stellung zu nehmen. Dies erfordert eine gehörige Portion Mut und stärkt die Persönlichkeit junger Menschen. Ich freue mich auf viele interessante Beiträge und lade alle Interessierten zum Zuhören ins Landhaus ein“, ruft Jugendlandesrätin Beate Palfrader zum Mitmachen und Dabeisein auf.

Drei Kategorien zur Auswahl

Klassische Rede, Spontanrede oder „Neues Sprachrohr” – in diesen drei Kategorien können die Redner ihre Meinung kundtun. Die Bezirkssieger in den jeweiligen Kategorien und Altersgruppen bzw. Schultypen werden zum Landesfinale eingeladen. Wer dort den ersten Platz in der jeweiligen Kategorie schafft, darf vom 26. bis 30. Mai seine Sprachgewandtheit beim Bundesfinale in Klagenfurt unter Beweis stellen.

Kostenloses Rhetorikseminar

Zur bestmöglichen Vorbereitung haben die Jugendlichen die Möglichkeit, ein kostenloses Rhetorikseminar zu besuchen. Diese Kurse werden an den Tiroler Schulen angeboten und vom Land Tirol finanziert. „Neben Selbstsicherheit, Spontanität und Schlagfertigkeit erlernen die Jugendlichen die Fähigkeiten, mittels Sprache, Mimik und Gestik zu überzeugen, andere zu motivieren sowie dem Gegenüber besser zuzuhören. Außerdem wird die Persönlichkeitsentwicklung gestärkt. Mit Rhetorikkenntnissen in Form von Ausdruck, Auftreten, Inhalt und Botschaft kann nicht nur im Privat-, sondern auch im späteren Berufsleben gepunktet werden“, ist LRin Palfrader überzeugt.

Mitmachen und dabei sein

Die Teilnahme am Jugendredewettbewerb ist kostenlos, aber begrenzt: Anmeldungen sind bis drei Wochen vor den jeweiligen Bewerben möglich. Mitmachen können alle Jugendlichen ab der achten Schulstufe, Berufsschüler sowie arbeitende und arbeitssuchende junge Menschen. Der Jugendredewettbewerb in Tirol wird von der Abteilung Gesellschaft und Arbeit des Landes organisiert. Der Landesschulrat für Tirol gewährt allen TeilnehmerInnen eine Schulfreistellung.
 
Termin für Kufstein:
16. März, 17 Uhr, Sparkassensaal Wörgl, Speckbacher Str. 4
Weitere Informationen sowie alle Termine unter www.tirol.gv.at/redewettbewerb oder https://www.facebook.com/jugendredewettbewerb.tirolwww.facebook.com/jugendredewettbewerb.tirol sowie unter der E-Mail jugendredewettbewerb@tirol.gv.at.
 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen