Kriminalstatistik von Kufstein für die Monate Januar bis März

KUFSTEIN. Es gab einen Anstieg der bekannt gewordenen Straftaten im Vergleich zu Jänner-März des Vorjahres um 14,8 % und eine Verringerung der Aufklärungsquote um -2,5 % auf 52,1 %. Insbesondere ergaben sich Steigerungen im Bereich der strafbaren Handlungen gegen fremdes Vermögen. Hier vor allem durch Einbruchsdiebstähle in Geld-, Kaffee-, Getränke- und Spielautomaten von im Vorjahr 4 auf heuer 60 im Vergleichszeitraum. Weiters durch einen Anstieg der Diebstähle aus unversperrten Autos von 5 auf 11 und einen leichten Anstieg der Diebstähle von Wintersportgeräten von 141 auf 148. Bei den Raubüberfällen gab es ebenfalls einen Anstieg von 1 auf 5, wobei 4 davon bereits geklärt werden konnten.

Erwähnenswert ist noch die Steigerung der tatsächlich geklärten Fälle von 680 auf 745, was allerdings im Verhältnis zum erhöhten Deliktsanfall ein Minus von 2,5 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet.

Kriminalpolizeiliche Präventionstipps: Schützen Sie sich vor Wohnungseinbrechern, insbesondere den Dämmerungseinbrechern: Vermeiden Sie Zeichen Ihrer Abwesenheit. Während eines Urlaubes sollten die Briefkästen geleert und Werbematerial beseitigt werden. Vergewissern Sie sich beim Weggehen, ob Ihr Schloss versperrt ist. Verstecken Sie Ihren Wohnungsschlüssel nicht unter der Fußmatte. Hier schauen die Einbrecher zuerst nach. Vergessen Sie nicht, Fenster und Balkontür zu schließen. Die besten Schlösser an Ihrer Eingangstür würden nutzlos sein. Nur hochwertige Schlösser und Schließzylinder bieten ausreichenden Einbruchsschutz. Aber auch nur dann, wenn sie fachgerecht montiert sind. Optimalen Schutz bieten einbruchshemmende Türen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen