Theaterfestival bezieht Quartier

Der Obmann des Theater Verbands Tirol Klaus Mayramhof und Hildegart Reitberger freuen sich auf das bevorstehende Theaterfestival.
4Bilder
  • Der Obmann des Theater Verbands Tirol Klaus Mayramhof und Hildegart Reitberger freuen sich auf das bevorstehende Theaterfestival.
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

KUFSTEIN (bfl). "Wir haben eine aufregende Zeit vor uns. Besonders aufgeregt werde ich, wenn ich da rüber schaue", sagt Hildegard Reitberger, Obfrau des Stadttheaters Kufstein. Die Rede ist vom neuen Kultur Quartier, welches momentan noch eine Baustelle ist und bis September fertig werden soll. Ab 7. September findet im neuen Veranstaltungssaal im Herzen Kufsteins das Österreichische Amateurtheaterfestival "schauplatz.theater 2017" statt.
Es ist dies nicht nur eine erste Bewährungsprobe für das neue Kultur Quartier, sondern auch eine Premiere für das Land, denn das Amateurtheaterfestival findet auch zum ersten Mal in Tirol statt. Kufstein wird von 7. bis 10. September zum Schauplatz für das Festival, das alle zwei Jahre in einem anderen Bundesland stattfindet. Als Veranstalter fungieren der Theaterverband Tirol, der Bundesverband und das Stadttheater Kufstein, wobei sich die 60.000 Euro teure Veranstaltung vorwiegend auf finanzielle Zuwendungen von Sponsoren sowie Bund, Land, Stadt und TVB stützt.
"Das Theaterfestival ist ein Ausdruck dessen, wie vielfältig Theater sein kann", sagt der Obmann des Theater Verbands Tirol Klaus Mayramhof. Über 150 Spieler von neun verschiedenen Theatergruppen werden auf den Bühnen des Stadttheaters und des Kultur Quartiers ihr Bestes geben. Mit Ausnahme von Tirol entsendet jedes Bundesland eine und Niederösterreich zwei Theatergruppen. Tirol verzichtet somit zu Gunsten von Niederösterreich auf eine Teilnahme. Das Programm ist breit gefächert und reicht von Komödie und Drama bis hin zu Bewegungs- und Gaststubentheater. Darüber hinaus wird mit "art.jandl.mann" auch ein sehr anspruchsvolles Stück geboten. Den Abschluss des Festivals wird das Wiener Ensemble "Amour Fou" das Stück "Der Anschein" aufführen, welches vom Klaus Reitberger verfasst wurde. 
Für die Mitwirkenden selbst dauert das Theaterfestival bis 10. September. Die Veranstaltungen für das Publikum finden von 7. bis 9. September statt. Während im Saal des neuen Kultur Quartiers 400 Plätze vorhanden sein werden, verfügt das Stadttheater über rund 175 Plätze. Auf Grund der begrenzten Plätze im Stadttheater, empfiehlt es sich, so Hildegard Reitberger, die Karten für die dort stattfindenden Aufführungen möglichst früh im Vorverkauf zu erwerben. Der Preis für einen Festivalpass beträgt 50 Euro, der Besuch einer einzelnen Vorstellung kostet 12 Euro.
Die Mitgliederzahlen im Theaterverband Tirol steigen und so finden sich momentan insgesamt rund 350 Theatergruppen im Dachverband – das sind um rund 100 mehr als noch vor zehn Jahren. Für den Anstieg findet Klaus Mayramhof eine einfache Erklärung: "Theater ist in."

Karten sind im Vorverkauf im Buch-Café im Lippott-Haus (Unterer Stadtplatz 25, 6330 Kufstein) erhältlich. Reservierungen können auch über den Verband vorgenommen werden (Tel-Nr.: 0043 677 615 943 39, von 08:00 bis 12:00 Uhr oder per E-Mail unter schauplatztheater@theaterverbandtirol.at).
Mehr Infos zum Theaterfestival finden Sie unter www.schauplatztheater.at/
Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.