CRAFT TIROLIC TEAM - Spartan Race 2019
Petra Schmidberger am Limit zum EM-Limit

Das "CRAFT TIROliC TEAM" - erfolgreich in Zell am See (von li.) Andreas Schwaighofer, Petra Schmidberger und Christoph Hörfarter.
2Bilder
  • Das "CRAFT TIROliC TEAM" - erfolgreich in Zell am See (von li.) Andreas Schwaighofer, Petra Schmidberger und Christoph Hörfarter.
  • Foto: Sportograf
  • hochgeladen von Friedl Schwaighofer

Bei der Spartan Race in Oberndorf bei Kitzbühel im September 2018 war die aus St. Johann/T stammende Petra Schmidberger noch eine begeisterte Zuschauerin und war fasziniert über die körperliche Fitness der  über 9.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

TIROL/SALZBURG (sch). Die sportliche Petra Schmidberger begann daraufhin mit dem Training für eine Teilnahme der Spartan Race - Trifecta Klasse für Oberndorf 2019 und fand im Raum Niederndorf/Ebbs/Erl die „CRAFT“ Spartan Trainingsgruppe vom Team TIROliC. Eine beinharte, zeitaufwendige beinahe tägliche Wettkampfvorbereitung für das Wettkampfjahr 2019 nahm dort ihren Anfang.

Erstes Rennen und Podestplatz
Petra Schmidberger fühlte sich nach dem Dreikönigswochenende 2019 fit genug für einen ersten Wettkampftest bei den Winter-Rennen in Zell am See (über 3.000 Teilnehmer). Dort meldete sie sich gleich für zwei Wettkämpfe an einem Wochenende. Der „Spartan Race Sprint“ (5 km, 20 Hindernisse) und ein „Super Spartan Race“ (13 km, 24 Hindernisse) sollten ihr Infos über ihre Wettkampftauglichkeit liefern. Die große Überraschung kam im Zielgelände. Gleich bei ihrem ersten Antreten (Spartan Race Super) erreichte die St. Johannerin in ihrer Klasse den Sprung aufs Podest. Mit Rang drei vom Samstag, ging es am Sonntag voll motiviert in die Sprint-Veranstaltung. Dort bestätigte sie ihre Vortagesleistung abermals mit einem dritten Podestplatz.

Schmidberger und Schwaighofer zur EM nach Italien
Das Limit für eine EM-Teilnahme 2019 in Italien – ein Top-10 Ergebnis in den Europarennen. Die Überraschung für Petra Schmidberger war groß, als sie erfuhr dass sie das Limit für die Europameisterschaftsteilnahme bereits am Samstag mit ihrem dritten Rang schaffte und dieses Limit am Sonntag ein zweites Mal bestätigte. Dazu die qualifizierte EM-Teilnehmerin – „ich wollte eigentlich eine Formüberprüfung, von dem EM-Limit hatte ich nichts gewusst“ – so Petra Schmidberger, die sich jetzt nicht nur auf Oberndorf, sondern auf eine EM 2019 in Italien vorbereitet. Bei der EM wird sie begleitet vom Niederndorfer Andreas Schwaighofer (WM-Teilnehmer 2018) der in Zell am See mit Rang neun und Rang sieben ebenfalls gleich zweimal das EM-Limit schaffte. Schmidberger und Schwaighofer sind in der „CRAFT“ Spartan Trainingsgruppe (Team TIROliC) der auch Christoph Hörfarter (Niederndorf) angehört. Der TIROliC-Sportler bestritt im Salzburger Land ebenfalls seine ersten Wettkämpfe. Die starken Platzierungen (14 und 21) waren für eine EM-Qualifikation zu wenig, lassen den Sportathleten aber auf ein hoffnungsvolles Wettkampfjahr blicken.

Das "CRAFT TIROliC TEAM" - erfolgreich in Zell am See (von li.) Andreas Schwaighofer, Petra Schmidberger und Christoph Hörfarter.
Petra Schmidberger - erstes Rennen, erster Podestplatz und EM-Qualifikation.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen