Coronakrise - Sport und Kultur
Sich anzustellen - heißt es bei den Sport- und bei Kulturveranstaltungen

Der Sport ist Österreichs liebstes Hobby - aber Vorsicht vor Übertreibungen bei der Gestaltung.
  • Der Sport ist Österreichs liebstes Hobby - aber Vorsicht vor Übertreibungen bei der Gestaltung.
  • Foto: Friedl Schwaighofer
  • hochgeladen von Friedl Schwaighofer

Betreffend der Veranstaltungen gab es bei der heutigen 'PREKO' von Bundeskanzler Sebastian Kurz klare Worte und da auch Tirol ab morgen Dienstag (7. April 2020) sich wieder den Gesamtvorgaben Österreichs anschließt, somit die in Tirol durchgeführte örtliche Vollquarantäne aufgibt, kann sich jetzt auch eine allgemeine Klarheit der Sichtweise für die Bürger einstellen.

ÖSTERREICH (sch). Dass es gerade in der wichtigsten Woche der Krisenbehebung stattfindet - so wurde es vom österreichischen Bundeskanzler und dem Tiroler Landeshauptmann dargestellt - verwundert jetzt doch ein wenig. Wie Mündig die Österreicherinnen und Österreicher es in punkto einer Einzelsportausübung (Freizeitsport) händeln, wird sich dieser Tage sehr schnell herausstellen.

Disziplin - ist in dieser Woche mehr als gefragt

Dass es keine (!) Sport- und Kulturveranstaltungen bis Ende Juni gibt, unterstreicht die schwierige Sport-Problematik in der sich Österreichs Politiker, aber auch ihre Bürger befinden. Der Freizeit-Einzelsport wurde jedenfalls, aus welchen Gründen auch immer, noch vor dem 14. April gelockert. Sportereignisse und Vereinsveranstaltungen haben sich auf alle Fälle bis Ende Juni hinten anzustellen. Somit erhalten Vereine und Clubs einen Spielraum für Termin- und Zukunftsplanung. Für eine politische Einhaltung dieses Termins bedarf es vorher aber der Vernunft und Disziplin, der in dieser Woche wohl in ziemlich großer Anzahl auszurückenden Einzelsportler.
Keinesfalls sollten sich Freundschafts- und Trainingsgruppen bilden. Mountainbike, Skitouren, Bergwanderungen sollen nicht gemacht werden. Erlaubt ist, Joggen, Radfahren und ein gemäsigter Spaziergang mit jenen die im eigenen Haushalt wohnen. Abstand einhalten bei der Ausübung ist immer gefragt.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen