Thomas Farbmacher verteidigte seinen Titel

Thomas Farbmacher aus Hopfgarten siegte zum zweiten Mal in Folge beim Zugspitz Ultra Trail.
5Bilder
  • Thomas Farbmacher aus Hopfgarten siegte zum zweiten Mal in Folge beim Zugspitz Ultra Trail.
  • Foto: Maximilian Draeger / www.fotografie-maximilian.de
  • hochgeladen von Erwin Hofbauer

Thomas Farbmacher gelingt die erste Titelverteidigung in der Geschichte des Zugspitz Ultratrails.

HOPFGARTEN/GRAINAU eh. Thomas Farbmacher, der Titelverteidiger aus Hopfgarten bei Kitzbühel, hat das geschafft, was vor ihm noch kein Athlet beim SALOMON Zugspitz Ultratrail powered by LEDLENSER realisiert hat. Der 30-jährige Österreicher setzte sich am Samstag, 17. Juni, im Zugspitzdorf Grainau nach 101,5 Kilometer und 5412 Höhenmeter in der Zeit von 11:22.09,6 Stunden durch und verteidigte damit als erster Athlet überhaupt seinen Sieg aus dem Vorjahr. „Eigentlich kann ich es immer noch nicht glauben, dass ich das geschafft habe, was sonst noch niemandem beim ZUT gelungen ist. Mal schauen, ob nächstes Jahr das Triple möglich ist“, jubelte Farbmacher.
Der Hopfgartener lief trotz Magenprobleme rund 20 Minuten schneller als bei seinem Sieg 2016. Rang zwei ging an den starken Schweizer Walter Manser (11:55.23,7 Stunden), der lange Zeit führte, im Mittelteil aber dem Tempo von Farbmacher nicht mehr folgen konnte. Dritter wurde der Franzose Thery Jonathan in 12:55.31,3 Stunden.
Schnellste Frau über die Ultratrail-Distanz rund um die Zugspitze war Lisa Mehl aus Esslingen in 13:54.22,1 Stunden souverän vor Basilia Förster (Neuried, 15:39.40,8) und der Ungarin Tünde Papp (17:21.49,8). Zweitschnellste Frau auf der Ultratrail-Strecke war Denise Zimmermann, Siegerin in der Master Women Kategorie, mit einer Zeit von 15:15.02,1.
Neben dem Ultratrail war die Deutsche Meisterschaft im Trail das zweite Hauptereignis. Über die Distanz 81,4 Kilometer setzte sich der 35-jährige Markus Mingo (9:02,17,2 Stunden) aus Kötzting ganz souverän vor Alexander Dautel (9:16.37 Stunden, Kronach) und Max Kirschbaum (9:16.54,1 Stunden, Otterbach) durch. Während Mingo mit 14 Minuten Vorsprung ins Ziel kam, trennten Dautel und Kirschbaum nur 17 Sekunden nach mehr als 81 Kilometer. Beim Titelrennen der Frauen setzte sich die Münchnerin Eva Sperger (10:46.18,6 Stunden) durch.

Zur kompletten Ergebnisliste

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen