30 neue Unitracs für die Stadt Wien

Größter Auftrag der Firmengeschichte: Lindner lieferte 30 Unitrac-Transporter an die Stadt Wien.
  • Größter Auftrag der Firmengeschichte: Lindner lieferte 30 Unitrac-Transporter an die Stadt Wien.
  • Foto: Lindner
  • hochgeladen von Carmen Kleinheinz

KUNDL. Kürzlich lieferte die Firma Lindner 30 neue Unitrac 82S an die MA 48 der Stadt Wien aus. „Dabei handelt es sich um den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte. Mittlerweile sind mehr als 70 Unitrac-Fahrzeuge der Serie 2 auf Wiens Straßen unterwegs“, berichtet GF Hermann Lindner. Die Wiener Unitracs wurden in Kundl gefertigt. werden.

Über die Unitrac-Serie
Die Unitrac-Reihe von Lindner ist für die hohen Anforderungen der modernen Kommunen maßgeschneidert und überzeugt als effizienter Transporter und vielseitiger Geräteträger. Technische Highlights sind die 4-Rad-Lenkung, die für optimale Wendigkeit sorgt, die kippbare Komfortkabine oder die 2-Kreis-Hydraulik. Außerdem verfügt der Unitrac über eine patentierte hydraulische Federung mit Niveauregelung: Diese steht für optimalen Federungskomfort.
Ab Jänner 2014 wird die neueste Unitrac-Innovation ausgeliefert: der Unitrac 102ep. Hermann Lindner: „Neben den Geotrac-Traktoren machen wir auch die Transporter effizienter und haben den Unitrac 82, 92 und zuletzt den Unitrac 102 auf ep-Standard gebracht.“ Das Herzstück der ep-Unitracs ist die neue Motorengeneration von Perkins, die einen Liter Treibstoff weniger als die Vorgängermodelle benötigt. Die Partikelfilter sind 3.000 Stunden wartungsfrei.
Europaweit sind bereits 2.500 Unitracs im Einsatz – von der kleinen Gemeinde bis zur Großstadt.

Autor:

Carmen Kleinheinz aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.