23.11.2016, 20:29 Uhr

So musikalisch & akrobatisch wird's bei Kufsteins "Wunderlichen" 2017

Konzert von Gogol und Mäx in der Stadthalle Korntal. (Foto: Philipp von Ditfurth / Fotojournalismus.org)

Der "Kulturverein Wunderlich" präsentierte sein Programm für's Jahr 2017 – neun Termine, darunter vier Tirolpremieren, versprechen nicht-alltägliche Unterhaltung.

KUFSTEIN (nos). Am 3. Dezember enden mit einem Konzert von Alexander Göbel & Band die "Wunderlichen Kulturtage" 2016. Schon zwei Tage später startet der Kartenvorverkauf für die folgende Saison. Die beginnt "relativ früh" am 4. Februar. Was das – im besten Sinne – "neugierige Stammpublikum" und möglichst viele Gäste darüber hinaus 2017 begeistern soll, präsentierten Christian Widauer und Hugo Neuhauser für den "Kulturverein Wunderlich" am Mittwoch, dem 23. November.
"Wir haben wieder Einiges vorbereitet und 2017 einen Schwerpunkt auf außergewöhnliche Konzerte gelegt."


Das sorgsam kuratierte Programm sorgt für die Kufsteiner seit Jahren dafür, dass Zuschauer für so manches Highlight stundenlange Anfahrtszeiten aus beinah dem gesamten Deutschsprachigen Raum in Kauf nehmen. Neben jahrzehntelangen Kontakten zu Szenegrößen der Kabarettlandschaft trägt besonders die persönliche Probe auf's Exempel zur Künstlerauswahl bei: "Das Um und Auf ist, dass wir jeden Künstler vorher live sehen!", bestätigt Neuhauser. Dass das kommende Jahresprogramm ausgesprochen musikalisch wird, ist einerseits dem Zufall – durch Terminplanung der Künstler – und andererseits dem aktuellen Angebot in der Festungsstadt geschuldet. "Es wird zur Zeit recht viel Kabarett in Kufstein angeboten", erklären die "Wunderlichen", 2018 wird aber auch bei ihnen "wohl wieder kabarettlastiger", wenn einige "alte Bekannte" des Kulturvereins mit neuen Programmen auf Tour gehen werden.
Zwei Klassiker der Kleinkunstszene bilden im Programm für 2017 den Rahmen für Akrobaten, Pantomimen und hörenswert eigensinnige, ungewöhnliche Musiker. Doch auch die beiden Kabarettisten Werner Schneyder und Lukas Resetarits werden dem Schwerpunkt der Kulturtage wohl großzügig Tribut zollen.

Dieses Programm wartet zu den "Wunderlichen Kulturtagen 2017" auf Sie:

Den Auftakt macht Altmeister Werner Schneyder in der Kufstein Arena mit einem persönlichen Schlussakkord. Am 4. Februar, vier Tage nach seinem 80. Geburtstag, präsentiert der "Gentleman-Satiriker" sein nach eigenen Angaben letztes Bühnenprogramm. Nach scharfzüngigen wie -sinnigen Gesellschaftsanalysen wartet der zweite Teil der Tirol-Premiere mit Chansons auf.

Das Südtiroler Familien-Trio "Ganes", die Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen und ihre Cousine Maria Moling aus La Val in den Dolomiten, sorgte bei seinem letzten Gastspiel bei den "Wunderlichen 2012 für ein ausverkauftes Haus und begeisterte Zuhörer. Die ladinischen Lieder gibt's am 25. März in der Turnhalle der Volksschule Sprachen zu hören.

Eine ganz besondere Tirol-Premiere gibt Eliana Burki, wenn sie in der Kulturfabrik ihre Instrumente ertönen lässt. Unerwartet eingebettet in Rock, Pop oder Jazz beweist die Schweizerin am 22. April, wie vielseitig ihre Alphörner klingen können.

Klemens Bittmann (Violine, Mandola) und Matthias Bartolomey (Cello) ziehen am 20. Mai progressive Saiten auf. "Dafür, dass das klassische Musik ist, geht das ziemlich ab", konnte Widauer bereits selbst feststellen. Das außergewöhnliche Duo BartolomeyBittmann bekommt mit dem alten Sägewerk der Firma Pirlo auch das passende Ambiente.

In den Sommer gehen die "Wunderlichen" am 17. Juni mit einem Gastspiel in Ebbs. Mit über 20 Instrumenten im Gepäck rücken Gogol & Mäx in der Mehrzweckhalle an, "liegen und fliegen, spielen kopfüber Klavier, schweben im rosa Tütü zur Tuba, balancieren auf fragilen Dosen und machen dabei in jeder Lage Musik". Das fulminante Pantomimenduo steht seit 25 Jahren gemeinsam auf internationalen Bühnen.

Eine weitere Tirol-Premiere verbuchen die "Wunderlichen Kulturtage" mit ihrer akrobatischen Varieté-Nacht am 16. September. Wortwirbler Markus Jeroch jongliert dann nicht nur mit Begriffen, sondern wohl auch wieder dem Mobiliar, Trapezkünstlerin und Hut-Jongleuse Vanessa Lee zeigt Flexibilität und Schwindelfreiheit, Gabor Vosteen – mit bis zu fünf Instrumenten gleichzeitig – "Flötenwahnsinn", Verónica González Puppentheater mit bemerkenswertem Fußeinsatz und Herr Benedict was an den Strapaten und am "Cyr Wheel" möglich ist. Wer der Überraschungsgast sein wird, wollten die "Wunderlichen" erwartungsgemäß nicht durchblicken lassen.
Auch der Verein feiert an diesem abwechslungsreichen Abend eine Premiere: das "Kultur Quartier" wird erstmals in den "Kulturtage"-Kalender aufgenommen. "Es ist uns versichert worden, dass das dann fertig ist", meinten Neuhauser und Widauer. Eine Woche vorher soll ein Theaterfestival im neuen städtischen Veranstaltungssaal über die Bühne gehen.

Zum 140-Jahr-Jubiläum der Kufstein Sektion machen die "Wunderlichen" mit dem Österreichischen Alpenverein (ÖAV) gemeinsame Sache und bereiten ein Gewinnspiel vor. Die große Frage ist nämlich, welcher bekannte Bergsteiger den Multimedia-Vortrag am 20. Oktober im Rahmen der Bundestagung des ÖAV in der Kufstein Arena halten wird. Die Veranstaltung trägt bisweilen den Titel "Einer wird kommen".

Am 18. November bringt ein Kammerquintett aus fünf Nationen eine Tirol-Premiere "mit der Wucht einer Rockband" im "Kultur Quartier" mit sich. "Spark – die klassische Band" gewann nicht nur 2011 einen Klassik-"Echo" sondern auch Aufmerksamkeit und Vertrauen von Christian Widauer:
"Das ist eines der ganz großen Highlights, einer der aufregendsten Acts der neuen deutschen Klassik!"


Vor 15 Jahren war Lukas Resetarits zuletzt Gast der "Wunderlichen", 2017 feiert er seinen 70. Geburtstag und kommt mit seinem nächsten, mittlerweile 27. Bühnenprogramm in die Festungsstadt. Auch der Altmeister des heimischen Kabaretts macht im neuen Saal der Stadt im "Kultur Quartier" Station.


Weiterführende Informationen und Details zum Programm, zur "5 für 95"-Punktkarte, zum Kartenvorverkauf ab 5. Dezember, dem "Wunderlichen Kulinarium" und zum "Kulturverein Wunderlich" selbst gibt's auf der Website "woassteh!"
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.