15.01.2018, 13:37 Uhr

Akademisch Datensammeln an der FH Kufstein?

Die FH Kufstein möchte, sofern der Studiengang zugelassen wird, akademisches Datensammeln und -auswerten lehren. (Foto: Fotolia/vege)

Neuer Masterstudiengang "Data Science & Intelligent Analytics" (noch nicht offiziell akkreditiert!)  soll ab Herbst 2018 praxisorientiertes Wissen in der Datenverarbeitung vermittelt und Karrierechancen bieten.

KUFSETIN (red). Daten sind sowohl aus der Arbeitswelt als auch aus dem privaten Alltag kaum mehr wegzudenken. Vergleiche mit Gold oder Öl zeigen, wie bedeutend diese Informationen für die Wirtschaft sind. Oft schöpfen Unternehmen die Potenziale, die in den Daten schlummern, nicht aus. Aktuelle Verkaufszahlen können beispielsweise vorhersagen, welche Kunden morgen wahrscheinlich ein neues Auto kaufen. Die Informationen eines Vibrationssensors können rechtzeitig warnen, bevor eine Produktionsanlage wegen eines Schadens ausfällt. Um diese häufig noch unsichtbaren Zusammenhänge herzustellen, brauchen Firmen gut ausgebildete "Data Scientists".

BM Schramböck: „FH Kufstein Tirol leistet essentiellen Beitrag.“

Damit gerade kleinere und mittelständische Unternehmen den Anschluss nicht verpassen, bietet die FH Kufstein Tirol vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria ab Herbst 2018 einen neuen Masterstudiengang an. "Die Digitalisierung betrifft alle unsere Lebensbereiche und verändert, wie wir arbeiten und leben. Sie ist eine der wichtigsten Entwicklungen für Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Das Land Tirol schafft mit der Digitalisierungsoffensive die nötige Infrastruktur. Die Fachhochschule Kufstein Tirol leistet mit der Ausbildung der Fach- und Führungskräfte, die jetzt dringend gebraucht werden, einen essentiellen Beitrag", so Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck. Bereits im Oktober 2017 hat das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft der FH Kufstein Tirol 25 Studienplätze für diesen Studiengang bewilligt.

"Data Science & Intelligent Analytics" vermittle berufsbegleitend sowohl technisch-praktisches als auch wirtschaftlich-anwendungsorientiertes Spezialwissen. Die Studierenden erwerben Kompetenzen in der Verarbeitung und Anwendung großer Datenbestände, dem Erkennen und Entwickeln neuer Geschäftsmodelle sowie dem Management innovativer Projekte. 

„Der neue interdisziplinäre Master of Science bildet die Studierenden sehr praxisnah aus, sie trainieren mit realen Daten, die uns Unternehmen aus der Region zur Verfügung stellen und so ebenfalls profitieren“
, Thomas Madritsch, GF der FH Kufstein Tirol.


In speziellen "Data Science"-Laboren hat das Entwicklungsteam Datensets und Technologiepakete aufbereitet und in neueste Hard- und Software investiert, um die nötige Infrastruktur an der Fachhochschule zu Verfügung zu stellen. In einer betreuten Studienreise sammeln die Studierenden außerdem wertvolle Erfahrung im Ausland. Damit die Kombination von Beruf und Studium noch leichter wird, ist "Data Science & Intelligent Analytics" mit einem Anteil von 30 Prozent Blended-Learning "besonders berufsfreundlich", so die FH.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.