26.10.2016, 18:33 Uhr

ANGERBERG: JHÜ d. FF Angerberg mit besonderer Herausforderung

Angerberg: Schlosserei Hartl | (wma) Schon eine Tradition am Angerberg ist am Staatsfeiertag die Jahreshauptübung der FF Angerberg. So heulten um 13,00 Uhr die Sirenen und riefen die Feuerwehrmannen zum Übungseinsatz. Annahme war eine Explosion am Dach eines Metall verarbeitenden Betriebes im Ortsteil Dorf. Auf Grund der Explosion verriss ein vorbeifahrender PKW-Lenker das Steuer und krachte in eine Mauer. In kurzer zeit wurden die Verletzten aus dem verunfallten PKW geborgen und dem Rettungsdienst übergeben. Die Verletzten am Dach des Gebäudes wurden teilweise über Leitern geborgen. Eine schwerverletzte Person musste vom Hubsteiger der FF Wörgl die mit sechs Mann angerückt war geborgen. Aus mehreren Rohren wurde dann die Brandbekämpfung von allen Seiten des Gebäudes vorgenommen. Zur Übung waren die Wehren Angerberg, Mariastein und Wörgl mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 55 Mann ausgerückt, das Rote Kreuz war mit zwei Rettungsfahrzeugen und dem Einsatzleiterfahrzeug sowie mit sechs SanitäerInnen im Übungseinsatz. Bgm. Walter Osl bedankte sich bei den Einsatzorganisationen für ihre uneigennützige und freiwillige Arbeit im Dienste der Bevölkerung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.