02.06.2017, 08:48 Uhr

Elektrischer Defekt als Brandherd in Breitenbach

Der FF Breitenbach gelang es, den Brand rasch zu löschen – ein elektrischer Defekt soll der Auslöser gewesen sein. (Symbolfoto)
BREITENBACH. Am 1. Juni gegen 17 Uhr kam es aus vorerst unbekannter Ursache in einem Wohnhaus in Breitenbach am Inn zu einem Brand, den der Hausbesitzer versuchte, mit einem Feuerlöscher einzudämmen, was ihm jedoch auf Grund der starken Rauchentwicklung nicht gelang. Die Freiwillige Feuerwehr Breitenbach konnte den Brand schließlich löschen.
Nach dem bisherigen Ermittlungsstand dürfte der Brand durch einen elektrischen Defekt entstanden sein, so die Polizei. Es entstand erheblicher Sachschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.