03.05.2018, 06:00 Uhr

Energiemetropole gibt "Eldorado" ab

(Foto: Noggler)
Die Energie der Stadt Wörgl ist ausgegangen – zumindest was das "Eldorado" Bikefestival betrifft. Dreimal fand die Veranstaltung bereits in Wörgl statt, für dieses Jahr musste der Veranstalter "Eldorado Bike-Team" aber einen neuen Austragungsort suchen. Wörgl habe die Veranstaltung einfach nicht mehr gewollt, heißt es von Seiten des Eldorado Bike-Teams. Die Stadt wollte dies nicht kommentieren. Dass Wörgl den Sparstift ansetzen muss ist kein Geheimnis. Verwunderlich ist die Absage an das Bikefestival dennoch, nicht zuletzt weil sich die Stadt selbst als Energiemetropole bezeichnet. Neben Fernwärmeausbau und Veranstaltungsreihen zum Thema Klimaschutz stehen in Wörgl auch E-Carsharing Projekte in den Startlöchern. Umweltschutz und erneuerbare Engergien sind in Wörgl Top-Themen, oder sollten es zumindest sein. Ein umweltfreundliches Bikefestival wäre für das Image der Stadt auch in Zukunft förderlich und würde für Abwechslung im Veranstaltungskalender sorgen. Eine Absage nimmt hingegen etwas von der Dynamik über die sich die Energiemetropole definieren will.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.