13.03.2017, 09:58 Uhr

Holzmuseum bleibt nach Skiunfall vorübergehend zu

Rund 3.000 Exponate zählt das “1. Tiroler Holzmuseum” in Auffach. (Foto: 1. Tiroler Holzmuseum)
WILDSCHÖNAU (nos). Das "Erste Tiroler Holzmuseum" in Auffach bleibt vorübergehend geschlossen. Betreiber Hubert Salcher hatte vergangene Woche am Schatzberg einen Skiunfall und kann das Holzmuseum deshalb derzeit nicht öffnen.

Im "Ersten Tiroler Holzmuseum" kann man die Historie des Landes bis ins Detail verfolgen. In einem “urigen” stilechten Holzhaus, dem Geburtshaus von Hubert Salcher, hinter einem bescheidenen Hinweisschild können Besucher aus aller Welt die Tradition der Region und die Kunst der Holzschnitzerei bis in das 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Auf über 1000 m2 führt der Schnitzer und Bildhauer seine Gäste über den “Holzweg” der Geschichte seiner Vorfahren bis in die moderne Schnitzerei-Kunst der Gegenwart. 3000 Ausstellugsstücke rund um das natürliche Material Holz sind auf den zwei Etagen des Museums sowie im Freien um das Haus herum zu sehen.

Mehr zum Museumfinden Sie hier.
Weitere beiträge rund um das Thema Holz in ganz Österreich gibt's im Themen-Channel meinbezirk.at/holz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.