29.08.2016, 17:56 Uhr

WÖRGL: Ausflug der Gilde zum traditionellen Preberseeschießen

Wörgl: Wörgl | (wma) Einen Wunschausflug machten die Schützinnen und Schützen der Gilde Wörgl am Wochenende wo 20 Schützen/Innen sogar beim einzigartigen Preberschießen im Lungau teilnahmen. Dabei wird auf Wasserscheiben (Spiegelung d. Schützenscheibe) mit einem KK-Gewehr aus rund 120 Meter Entfernung geschossen. Jedes Jahr im August messen sich Schützen aus aller Welt an dem seit 1834 bekannten Preberseeschießen, bei dem die Kugel vom Wasser abprallt und dann ihr Ziel erreichen soll (oder auch nicht!). Das Preberseewasser reflektiert wegen seines hohen physikalischen Gewichtes das Geschoss, das eine etwa 3cm tiefe Mulde in das Wasser drückt und als "Querschläger" oder "Geller" die Holzscheibe trifft (oder auch nicht?).

Für die Ausflugsteilnehmer die nicht am Schießen teilnahmen gab es als Alternativprogramm, den Besuch der geschichtsträchtigen Marktgemeinde von Mauterndorf wo an diesem Tag gerade der traditionelle Kirchtag mit Rossversteigerung abgehalten wurde. So tummelten sich auch einige der "Nichtschießer" am Mauterndorfer Markt.

Alle waren sich einig dass dieser Ausflug für alle etwas Besonderes war, es passte einfach alles, der Ausflug, das traditionelle Preberseeschießen wobei sogar Sonja Strillinger und Hubert Aufschnaiter mit einem Preis nach Hause fahren durften, das Alternativprogramm und das fantastische Wetter!
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
40.822
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 29.08.2016 | 18:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.