31.10.2016, 11:05 Uhr

Grüne und Freiheitliche gemeinsam für den Park

Andreas Falschlunger und Alexander Mösinger (Grüne) mit Walter Thaler (FPÖ/GKL, Mitte).
KUFSTEIN (nos). Eine unerwartete Allianz bildet sich zur Erhaltung der Stadtparkflächen und der – nach Ansicht der Grünen – gefährdeten Bäume: Grüne und FPÖ/GKL wollen gemeinsam die Bürger über den Ausbau der FH im Stadtpark befragen.
"Dann bleibt von diesem Stadtpark nur ein Spielplatz und eine Veranstaltungsfläche", monieren Andreas Falschlunger und sein Gemeinderats-Nachfolger Alexander Mösinger (Grüne). Es habe Gespräche mit Nachbarn im Nahebereich der FH über Tauschmöglichkeiten von Grundstücken gegeben, als "über uns drübergefahren" wurde, so Falschlunger. "Der Park gehört den Kufsteinern!", sind sich die Grünen sicher. Darum werden sie in der nächsten Ausgabe des Stadtmagazins einen Unterschriften-Aufruf starten.
Diese Sammlung will auch die FPÖ-GKL unterstützen, unter Umständen wollen die beiden Listen auch gemeinsam in der Stadt um Unterstützung für die Erhaltung der Stadtparkflächen kämpfen. "Wir versehen uns als Lobby für die, die keinen Garten haben", erklärt Falschlunger. Er erinnert gemeinsam mit Stadtrat Walter Thaler an die Versprechungen aller Fraktionen, vor der Gemeinderatswahl im Februar, den Park nicht verbauen zu lassen.

Online-Petition zur Erhaltung des Stadtparks

"Wir wollen den kurzsichtigen Bebauungsplänen in Kufstein ein Ende setzen. Man wusste, dass die Fachhochschule und nun auch die International School Kufstein wachsen werden und auch müssen. Für uns ist der Stadtpark keine Baulandreserve, sondern ein Naherholungsgebiet für Erwachsene und Kinder in Kufstein", heißt es im Text der Online-Petition, für die seit 1. November die Kufsteiner Grünen hier zum Unterschreiben aufrufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.