05.04.2017, 22:01 Uhr

Stockschützen Bundesliga 1 (neu) startet am Samstag in Breitenbach

Die Vorfreude auf den Bundesliga Start ist dem Breitenbacher Vereinsobmann Hermann Huber anzumerken. (Foto: TLEV-Schwaighofer)

Von den drei Tirol Vertretern - Breitenbach, Wörgl und Angerberg II - startet Breitenbach in die mit neuem Spielmodus ausgestattete Österreichische Stockschützen Bundesliga mit einem Heimspiel.

BREITENBACH (sch). Man wird sich erst daran gewöhnen müssen, dass es publikumsfreundlicher werden soll in der Stockschützen Bundesliga. Erfahrungswerte gibt es aus der Staatsliga an dessen Spielmodus jetzt erfreulicher Weise auch die Österreichische Bundesliga angepasst wurde. In der Österreichischen Staatsliga ist ja Angerberg I vertreten und dort trägt der Eisstock Verein von der Breitenbacher Nachbargemeinde ihre Meisterschaftsrunden zu Hause nicht unter 100 Zuschauern aus. Somit gibt es jetzt in der Staatsliga wie auch in der Bundesliga anstatt der langatmigen Turnierform mit 16 Mannschaften, den Wettkampf Verein gegen Verein (Einzel-Meisterschaftsrunden) in der Dauer von etwa 120 bis zu 150 Spielminuten. Breitenbachs Vereinsobmann Hermann Huber (Foto) freut sich auf den Start am Samstag, den 8. April um 17 Uhr in der heimischen Stocksporthalle und hofft natürlich auf Fans-Unterstützung gegen den Erstrundengegner ESV Krottendorf (Steiermark). Der ESV Wörgl muss ebenfalls am Samstag nach Oberösterreich zum ASKÖ Bad Ischl und Angerberg II zum UEV Halgermoos (OÖ).

Erstes Nachbarschaftsderby
Das erste Ö-Bundesliga Nachbarschaftsderby (Angerberg II vs. Breitenbach) kommt ebenfalls noch im April zur Austragung (Samstag, 29. April, 17 Uhr). Heimrecht hat da aber vorerst der EV Angerberg.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.