05.04.2017, 12:45 Uhr

„Vergoldetes“ Osterbrot

Leckeres zum Osterfest: Osterbrot mit Rosinen (Foto: Doris Huber-Szendy)

Rezept für ein leicht gesüßtes Osterbrot mit Rosinen von Doris Huber-Szendy

Das nachstehende Osterbrot-Rezept stammt von Doris Huber-Szendy aus Deutsch Tschantschendorf. Bei der Prämierung der Landwirtschaftskammer Steiermark am 30. März 2017 wurden das Osterbrot und das Kreative Ostergebäck von Frau Huber-Szendy mit Gold ausgezeichnet.

Zutaten

½ kg Weizenmehl (glatt, Type 480),
½ kg Weizenmehl (Vollmehl),
2 Teelöffel Salz,
4 dag Vanillinzucker,
4 dag Zucker, 4,2 dag frische Hefe (Germ),
10 dag Butter,
1 ganzes Ei,
¼ Liter Milch,
¼ Liter Wasser,
Schale einer halben Bio-Zitrone,
10 dag Rosinen (werden einen Tag vorher am besten in Rum eingeweicht),
etwas Rum

Zubereitung


Mehl, Butter (Zimmertemperatur warm) und Salz in eine Knetschüssel geben. Aus der Hälfte der warmen Milch und dem Wasser wird mit Zucker, Vanillinzucker und Hefe in der Knetschüssel ein Dampferl angesetzt. Weiter gibt man die Zitronenschale und das Ei dazu. Dann mengt man den Rest der Flüssigkeit bei, gibt die eingeweichten Rosinen dazu und knetet das Ganze gut durch – es wird eine etwas weichere Teigmasse.
Dann lässt man die Teigmasse etwa 15 - 20 Min. gut aufgehen und knetet nochmals durch. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, wird dieser in zwei Hälften geteilt und in bemehlte Körberl gegeben. Nochmals ca. 10 - 15 Min. gehen lassen und dann im vorgeheizten Ofen auf einem Backblech mit 200 Grad backen. Nach 5 Min. den Ofen auf 180 Grad zurückschalten und ca. eine Stunde fertigbacken (je nach Ofen).

Tipp:
Das Brot schmeckt herrlich zum Osterschinken sowie auch zum
Nachmittagskaffee!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.