Arlberg: Urlauber aus alpiner Notlage geborgen

Symbolbild

STUBEN. Ein 46-jähriger Urlauber und sein 15-jähriger Sohn fuhren am 11. Jänner 2018 gegen 14:00 Uhr mit ihren Alpinschi über den freien Schiraum von der Albona Bergstation kommend nach Stuben ab. Dabei gerieten sie jedoch im Gebiet Stuben in den Sackbach, welcher teilweise mit Lawinenschnee gefüllt war. Vater und Sohn kamen auf dem vereisten Lawinenschnee nicht mehr weiter und setzen in der Folge einen Notruf bei der Pistenrettung Albona ab. Die in Not geratenen Wintersportler wurden unverletzt durch den BMI-Hubschrauber Libelle geborgen und nach Stuben geflogen. (Quelle: Polizei)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen