Tag der offenen Tür am KORG Zams
"Der Kuchen wird nicht größer!"

Die zukünftigen SchülerInnen konnten am eigenen Leib erfahren welche Schwerpunkte die Schule lehrt.
15Bilder
  • Die zukünftigen SchülerInnen konnten am eigenen Leib erfahren welche Schwerpunkte die Schule lehrt.
  • Foto: Foto: Schwarz
  • hochgeladen von Daniel Schwarz

ZAMS (das). Viele Besucher folgten der Einladung des Katholischen Oberstufenrealgymnasiums in Zams (KORG Zams) zu ihrem diesjährigen „Tag der offenen Tür“ am 18. Jänner.

Schwerpunkte wurden vorgestellt

Das Hauptaugenmerk der SchülerInnen und LehrerInnen lag dabei, auf die beiden Schwerpunkte, welche seit dem letzten Schuljahr an der Schule etabliert wurden, aufmerksam zu machen. Neben dem "medizinisch- sozialen" Schwerpunkt wurde auch der Schwerpunkt "Musik aktiv" gekonnt in Szene gesetzt. "Die beiden Schwerpunkte werden sehr gut angenommen und machen aus unseren SchülerInnen gefragte AbsolventInnen", resümierte Direktorin Mag. Dr. Helga Noflatscher-Posch.

Gute Chancen für die Zukunft

In ihrer 4-jährigen Ausbildung bis zur Reifeprüfung können die SchülerInnen so eine gute Ausbildung und wertvolle Erfahrungen in diesen speziellen Bereichen erlangen. Der medizinische Schwerpunkt dient hier in erster Linie der Vorbereitung auf medizinische und soziale Berufe und in der musischen Ausbildung, deren Schwerpunkt auf dem Chor-, Band- und Vokalgesang sowie auf dem Instrumentalunterricht liegt, sollen Talente aktiv gefördert werden. Die hohe Nachfrage an der Schule scheint den Verantwortlichen recht zu geben.

Matura als oberstes Ziel

"Oberstes Ziel ist es natürlich unsere SchülerInnen zu und durch die Matura zu bringen und hier bieten wir eine sehr gute Möglichkeit dies zu schaffen! In Zeiten wo alle Schulen um Schüler rittern müssen wir dabei besondere Anreize setzten, der Kuchen wird nicht größer!" so die Direktorin.
Besonders die Tatsache, dass die Schule zu den Kleineren im Land zählt, sieht die Direktorin hier als Vorteil. "Die SchülerInnen können hier nicht so schnelle etwas anstellen, ohne das ich es merke", erklärte sie mit einem Schmunzeln. "Andererseits können wir so aber auch etwaige Probleme schon im Vorhinein erkennen, ihnen vorgreifen und entgegenwirken!" erklärte Noflatscher-Posch abschließend.

Alle Infos zur Schule unter: www.katharinalinsschulen.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen