Drogen in Ischgl aufgegriffen

ISCHGL. Im Zuge von umfangreichen Ermittlungen durch die Polizei in Ischgl und Landeck wurde bekannt, dass sich ein in einem Hotel in Ischgl beschäftigter 30-jähriger italienischer Koch Suchtmittel von Deutschland nach Ischgl schicken lässt. Am Montag vergangener Woche wurde eine an den Mann adressierte Postsendung abgefangen. Das Paket, das aus Berlin stammte, wurde durch den Drogenspürhund der PI Landeck einer Überprüfung unterzogen. Als der SG-Hund eindeutige Zeichen auf verbotene Substanzen setzte, wurde das Paket im Beisein und mit Zustimmung des Verdächtigen in dessen Anwesenheit auf der PI Ischgl geöffnet. In der Postsendung konnten schließlich 36 g Kokain, geringe Mengen Marihuana, 18 Stück Tabletten (die als Streckmittel Verwendung finden sollten) und ein Fläschchen Herrenparfum, das zum Zwecke der Geruchsüberlagerung eingepackt worden war, sichergestellt werden. Der Italiener war zu dieser und weiteren Kokainbestellungen geständig. Laut derzeitigem Ermittlungsstand hatte er bereits im Jänner eine Lieferung mit 10 g Kokain und im Februar eine Lieferung mit 20 g Kokain erhalten. Weiters gab der Mann zu, das Suchtmittel gestreckt und einen Teil gewinnbringend veräußert zu haben.

Autor:

Peter Schütz aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.