Skigebiete- Test 2019
Serfaus-Fiss-Ladis zweitbestes Skigebiet der Welt

Als bestes österreichisches Skigebiet erreichte Serfaus-Fiss-Ladis Platz zwei beim Skigebiete- Test. Insgesamt schafften es drei Skigebiete aus dem Bezirk Landeck unter die Top-Ten.
  • Als bestes österreichisches Skigebiet erreichte Serfaus-Fiss-Ladis Platz zwei beim Skigebiete- Test. Insgesamt schafften es drei Skigebiete aus dem Bezirk Landeck unter die Top-Ten.
  • Foto: Serfaus-Fiss-Ladis
  • hochgeladen von Daniel Schwarz

SERFAUS/FISS/LADIS/ARLBERG/ISCHGL (das). Das deutsche Wintersport-Portal "Skigebiete-Test" hat weltweit über 250 Skigebiete getestet und in zehn verschiedenen Kategorien bewertet. Als bestes österreichisches Skigebiet erreichte Serfaus-Fiss-Ladis Platz zwei. Insgesamt schafften es drei Skigebiete aus dem Bezirk Landeck unter die Top-Ten.

Die Skisaison 2018/2019 ist auf ihrem Höhepunkt angekommen und es hat sich wieder einiges in den Skigebieten weltweit getan. Aus diesem Grund nahmen die Experten über 250 Skigebiete genauer unter die Lupe und testeten sie in zehn Kategorien. Das Ergebnis: Zermatt holt sich den Titel vor Serfaus-Fiss-Ladis und Ski- Arlberg.

Serfaus-Fiss-Ladis klettert einen Platz nach oben

Den zweiten Rang sichert sich Serfaus Fiss Ladis und verbessert sich dadurch um einen Platz gegenüber dem Vorjahr. Das familienfreundliche Skigebiet investiert jede Saison kräftig in Qualität – und das ist vor Ort zu spüren. Im Mittelpunkt stehen dabei zwar meist Familien doch auf den 200 Pistenkilometern ist in Serfaus Fiss Ladis auch für anspruchsvolle Fahrer einiges geboten. Zudem wird Service großgeschrieben: Perfekt präparierte Pisten, modernste Lifte, riesige Skidepots, klasse Beschilderungen und viele andere kleine Details machen Serfaus Fiss Ladis zu einem Skigebiet, in dem man sich einfach wohl fühlt.

Ski Arlberg weiterhin auf dem Podest

Der Vorjahressieger Ski Arlberg hat uns mit seinen Skigebieten St. Anton, Lech-Zürs und Warth-Schröcken in allen Kategorien überzeugt. Anfänger und Familien fühlen sich auf den zahlreichen Pisten in allen Schwierigkeitsgraden ebenso wohl wie Profis und Freerider. Moderne Liftanlagen, klasse Restaurants und das legendäre Après-Ski runden das Angebot im größten Skigebiet in Österreich ab.

Das Après-Ski-Mekka Ischgl-Samnaun

Den sechsten Platz sicherte sich das Skigebiet Ischgl-Samnaun. Es gilt als das "Ibiza der Alpen". Die Top of the Mountain Konzerte mit Weltstars wie Robbie Williams oder Elton John sind legendär. Die Après-Ski-Hütten "Kuhstall" und "Trofana" genießen Kultstatus. Doch Ischgl-Samnaun kann viel mehr: In der Silvretta Arena mit ihren 238 Pistenkilometern kommen sportliche Fahrer voll auf ihre Kosten. Ein Muss ist die 35 Kilometer lange "Schmugglerrunde". Sie verbindet das österreichische Paznauntal mit dem Schweizer Samnaun im Engadin.

Die Testkriterien

Die Skigebiete werden in den zehn Kategorien "Anfänger", "Könner", "Freeride", "Freestyle", "Familien", "Après Ski", "Service", "Schneesicherheit", "Preis/Leistung" und "Bergrestaurants" bewertet. Bis zu 10 Punkte können in jeder Kategorie erreicht werden. Maximal kann ein Skigebiet somit 100 Punkte erzielen. Das Endergebnis ergibt sich aus der Summe aller erreichten Punkte in den einzelnen Kategorien. Sind zwei Skigebiete punktgleich, entscheidet die Userwertung über die Platzierung. Über 250 Skigebiete weltweit wurden von Skigebiete-Test bereits unter die Lupe genommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen