Tag der Tiroler Blasmusik am 21. Oktober

In Innsbruck findet am 21. Oktober der Tag der Tiroler Blasmusik statt.
  • In Innsbruck findet am 21. Oktober der Tag der Tiroler Blasmusik statt.
  • Foto: BVT
  • hochgeladen von Othmar Kolp

INNSBRUCK/BEZIRK (otko). Blasmusik hat in Tirol, und besonders auch im Bezirk Landeck, eine große Tradition. In fast jedem kleinen Dorf gibt es eine Musikkapelle. Heuer feiert der Blasmusikverband Tirol mit seinen 19 Blasmusikbezirken sein 70-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum ist Anlass für das große Landesmusikfest am 21. Oktober In Innsbruck, das alle 10 Jahre stattfindet. Rund 380 TeilnehmerInnen aus dem Blasmusikbezirk Landeck sind in Innsbruck dabei.
Beginn ist um 13 Uhr mit einer Festmesse im Dom St. Jakob. Anschließend folgen die Standkonzerte an sieben Plätzen in Innsbruck. Auch der Musikbezirk Landeck ist stark vertreten. Bei der Mitgestaltung der Festmesse im Dom zu St. Jakob ist die MK Prutz mit 56 Mitgliedern (Leitung Michael Schöpf) dabei. Beim Sternmarsch ab 15 Uhr (Marschblock 3) sind Bezirksstabführer Lukas Spiss sowie die Musikkapellen Grins, St. Jakob, Pfunds, Tösens und Piller (MB Imst) sowie 16 Marketenderinnen aller Kapellen, die Bezirksfahne und fünf Kapellenfahnen dabei. Auch bei der „Faszination der Blasmusik“ (Beginn 19:00 Uhr in der Olympiaworld Innsbruck) erfolgt die Eröffnung durch die Stadtmusikkapelle Landeck/Perjen (Leitung Hermann Delago). Bei „Bewegte Jugend“ wurde eine Marschformation von JungmusikantInnen aus allen Kapellen des Musikbezirkes Landeck mit 40 Personen (Leitung Bezirksstabführerteam Spiss Lukas, Wolf Florian, Pittl Florian) zusammengestellt. Auch die Stadtmusikkapelle Landeck (Internationale konzertante Blasmusik) ist mit 65 MusikantInnen (Leitung Helmut Schmid) vertreten. Den Abschluss bildet um 21 Uhr das erfolgreiche Holzwurm Klarinettenquartett.
"Als Bezirksobmann des Musikbezirkes Landeck freut es mich außerordentlich, dass unser Musikbezirk Landeck so stark vertreten ist. In hohem musikalischen Maße präsentieren sich unsere Kapellen in verschiedenen Musikrichtungen, von geistlicher über traditioneller Literatur aber auch von nationaler und internationaler, moderner und gehobener Unterhaltungsmusik. Ganz besonders stolz sind wir auf unsere Nachwuchsarbeit", so Bezirksobmann Florian Geiger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen