Schönwieser mit drei Punkten

Routinier Patrick Höllrigl (schwarzes Dress) traf beim 4:2-Sieg seiner FG Schönwies/Mils gegen den SV Oberperfuss.
3Bilder
  • Routinier Patrick Höllrigl (schwarzes Dress) traf beim 4:2-Sieg seiner FG Schönwies/Mils gegen den SV Oberperfuss.
  • hochgeladen von Julian Wiederin

Schönwies mit Sieg gegen Oberperfuss! Landeck weiterhin ungeschlagen. SPG Arlberg mit erstem Vollerfolg!

Tiroler Liga


SV Luzian Bouvier Zams – FC Natters 0:2 (0:0)

Im dritten Meisterschaftsheimspiel en suite setzte es für Zams die erste Niederlage gegen Aufsteiger Natters! Zum Spiel: In einer ereignisarmen ersten Spielzeit mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten wurden mit einem torlosen Remis die Seiten gewechselt. Dann nahm das Spiel doch etwas Fahrt auf und beide Mannschaften kamen besser ins Spiel. Die größte Chance auf die Führung hatten die Hausherren, aber Kapitän Fabian Burger scheiterte nach Elfer-Foul an Schweisgut am Natterer Schlussmann. Nachdem Fabian Birschner dann mit der zweiten gelben Karte vorzeitig in die Kabine geschickt wurde (77.) waren es die Gäste, denen nach einer Ecke der Führungstreffer zum 0:1 gelang. In der Folge waren die Hausherren bemüht, den Anschluss wiederherzustellen, mehr als ein Lattenpendler nach Burger-Kopfball war aber nicht zu verbuchen. Aus einem Konter in letzer Minuten machten die Gäste den „Deckel drauf“ und besiegelten den 0:2-Endstand und eine bittere, unglückliche Zams-Niederlage!


Landesliga West

FG Schönwies/Mils – SV Oberperfuss 4:2 (2:1)
Schönwies bleibt mit einem verdienten 4:2-Heimsieg gegen den SV Oberperfuss in der aktuellen Spielsaison weiterhin ungeschlagen. David Lechner brachte die zu Beginn feldüberlegenen Hausherren folgerichtig nach 11 Minuten in Führung – 1:0! Nicht zum Spielverlauf passend konterten die Oberperfer aber wenig später (14.) mit dem Ausgleichstreffer. Die Truppe von Coach Joe Deutschmann ließ sich aber dadurch nicht beirren und kam weiterhin zu Top-Möglichkeiten. Patrick Höllrigl verwertete dann verdient kurz vor dem Seitenwechsel (41.) nach Mustervorlage von Kapitän Marco Klingenschmid zum 2:1. Auch nach den Halbzeitansprachen waren die Hausherren die bessere Mannschaft und Peter Venier krönte seine gute Leistung mit dem Treffer zum 3:1 nach 53 Minuten. „Danach sind wir ein wenig eingebrochen und haben den Anschluss kassiert“, kommentierte Trainer Deutschmann das 2:3 der Gäste (73.). „Zum Glück haben wir uns dann wieder gefangen und völlig verdient das 4:2 gemacht und gewonnen“, so der Neo-Trainer zum restlichen Spielverlauf. Ob der vielversprechenden Tabellensituation nach drei Runden gefragt, meinte Deutschmann: „Wir sind etwas im Umbruch und schauen derzeit nur von Spiel zu Spiel.“

Gebietsliga West

SV Axams – SV WinWin Landeck 0:2 (0:2)
Der SV WinWin Landeck setzte den Siegszug auch gegen den SV Axams fort! Bei schwierigen Platzverhältnissen war es ein Eigentor der Hausherren (27.), das den Landeckern die Türen zum Sieg öffnete. Kurz darauf netzte Dominic Haueis zum 0:2 ein (28.) und alles rechnete mit weiteren Treffern, die jedoch im weiteren Spielverlauf ausblieben. „Mit dem heutigen Spiel bin ich nicht zufrieden, wir haben viele Möglichkeiten ausgelassen und nicht unser Spiel gespielt. Das einzig erfreuliche sind heute die drei Punkte“, so Trainer Jürgen Landerer nach dem Abpfiff, der die mäßige Leistung aufgrund des tiefen, schwierigen Platzes allerding etwas relativierte.

SPG Arlberg – SVG Reichnau 1b 3:0 (0:0)
Im dritten Anlauf gelang der SPG Arlberg der erste „Vollpunkter“ in der neuen Spielzeit! Zum Spiel: Einer torlosen ersten Halbzeit folgte eine intensive Anfangsphase in Halbzeit zwei, in der Stefan Kössler (47.) seine Farbe in Führung schoss. Ein Eigentor der Gäste (55.) und ein Treffer von Mathias Birkl (58.) entschieden die Partie dann nach einer Stunde Spielzeit. Weitere Tore gab es am Pettneuer Kunstrasen am Sonntag dann nicht mehr zu sehen, weswegen die Arlberger drei wichtige Punkte einfuhren.

Bezirksliga West

SPG Roppen/Karres – FC Raiba Paznaun 2:1 (1:0)
Die Paznauner Auswahl verlor gegen die SPG Roppen/Karres gegen mit 2:1 und somit ging die Serie von 11 (!) ungeschlagenen Spielen in Serie zu Ende. Einer schwachen ersten Halbzeit mit dem 1:0, folgte ein Sturmlauf der Paznauner, der allerdings trotz vieler Möglichkeiten nicht belohnt wurde. Dem FCP-Coach Emanuel Erhart stieß dabei aber weniger die Tatsache der Niederlage übel auf, als die Schiedsrichter-Entscheidung kurz vor Schluss: Elfmeter für die Paznauner, im Nachschuss hängt das Leder in den Maschen. Aber anstatt Tor zu geben, gab der Schiedsrichter Abstoß für die Hausherren. Unverständlich für Erhart, der den Spielbericht nicht unterschrieb und sich nun in Innsbruck beim TFV zur Situation äußern soll: „Ich werde Protest einlegen. So etwas habe ich in 25 Jahren Fußball noch nicht erlebt. Der Schiedsrichter hat mir nach dem Spiel nicht richtig erklären können, wie die Regel hier ausgelegt wurde und traf zweispaltige Aussagen – es gab keine richtige Begründung vom Schiri zu dieser Aktion“, war der FCP-Trainer angefressen und sah sich um einen Punkt betrogen.

1.Klasse West

SV Ried –Prutz 1b 2:5 (1:4)
Tore: Christoph Kofler (20.), Tobias Gstrein (88.) bzw. Florian Weger (6., 40.), Manuel Ben Salah (26.), Jonas Zangerle-Waldner (38.), Florian Waldegger (63.)

2.Klasse West

Oberes Gericht – FC Grins 5:1 (1:1)
Tore: Benjamin Schediwey (5., 84.), Dominik Netzer (63.), Patrick Zlöbl (72.), Martin Messner (91.) bzw. Gabriel Thurner (30.)
SPG Pians/Strengen – FC St. Leonard 0:3 (0:1)
Tore: keine!
Zams 1b – Lechaschau 0:4 (0:3)
Tore: keine!
FC Fließ – Arlberg 1b 7:2 (5:2)
Tore: Hannes Marth (3.), Rene Morherr (5.), Patrick Schütz (20., Elfmeter, 33., 51.), Josef Gritsch (30., 84.) bzw. Sinisa Nagradic (6.), Dusan Sokol (8.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen