Immobilienpreise steigen weiter an

BEZIRK. Die Tiroler sehen die Immobilien-Nachfrage-Entwicklung generell etwas turbulenter als Gesamtösterreich. Mit einem Plus von 5,2 Prozent Nachfragesteigerung liegt Tirol spürbar über dem Bundesschnitt. Die Verringerung des Immobilien-Angebots um minus 3,8 Prozent soll die Preise um nur 1,4 Prozent erhöhen. Aufgrund des ohnedies hohen Immobilien-Preis-Niveaus scheint die Grenze des Leistbaren für viele erreicht zu sein. Während die Nachfrage nach Eigentumswohnungen in zentralen Lagen mit acht Prozent massiv steigt, das Angebot mit minus 4,7 Prozent weiter schwächelt, steigen die Preise „nur“ um 4,7 Prozent. Die Preiserwartung für Baugrundstücke liegt bei plus 2,1 Prozent. „In entfernteren ländlichen Gebieten kann es auch zu Preisreduktionen kommen“, so Arno Wimmer (RE/MAX).

Autor:

Othmar Kolp aus Landeck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.