05.10.2017, 12:11 Uhr

Konzert: ENSEMBLE ESPERANZA gastiert in Zams

Wann? 20.10.2017 19:30 Uhr

Wo? Katharina Lins Saal, 6511 Zams AT
(Foto: Albert Mennel)
Zams: Katharina Lins Saal | ZAMS. Das mit dem International Classical Music Award 2017 preisgekrönte ENSEMBLE ESPERANZA der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein gibt am 20.10. um 19:30 Uhr im Katharina Lins Saal in Zams ein Konzert. Eintritt: € 15.
20 hervorragende junge Musikerinnen und Musiker aus 11 Ländern werden Sie mit Werken u.a. von Schumann, Respigi, Rota begeistern.
www.ensemble-esperanza.li

Eine Veranstaltung des Mutterhaus der Barmherzigen Schwesternin Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt Landeck.

ENSEMBLE ESPERANZA

Das ENSEMBLE ESPERANZA wurde im Winter 2015 durch die Internationale Musikakademie in Liechtenstein im Rahmen einer ganzheitlichen musikalischen Ausbildung gegründet. Abgesehen von der Konzertmeisterin besteht es aus Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein, die aus der ganzen Welt für verschiedene Projekte zusammenkommen. Sein Debüt feierte das junge Ensemble im Februar 2015 beim 5. FESTIVAL NEXT GENERATION in Bad Ragaz, wo es mit drei verschiedenen Konzerten große Erfolge feierte und von der internationalen Presse in den höchsten Tönen gelobt wurde. Inzwischen hat das ENSEMBLE ESPERANZA bereits sehr erfolgreiche Konzerte in Deutschland, Liechtenstein, Österreich und in der Schweiz gegeben und ist mit hervorragenden Solisten aufgetreten. Das ENSEMBLE ESPERANZA wird von seiner Konzertmeisterin Chouchane Siranossian geleitet. Die Mitglieder des Ensembles, dessen Repertoire sich von barocken Werken bis hin zur zeitgenössischen Musik erstreckt, stammen aus 11 verschiedenen Ländern. Das ENSEMBLE ESPERANZA wurde mit dem „Special Achievement Award 2017“ bei den „International Classical Music Awards“ausgezeichnet.

Chouchane Siranossian – Konzertmeisterin

Die französische Geigerin Chouchane Siranossian zählt zu den interessantesten Talenten ihrer Generation und hat sich sowohl in Kreisen der Barockmusik als auch in der Neuen Musik einen Namen gemacht. Ihre Forschun - gen in historisch informierter Aufführungspraxis bis hin zurMusik derModerne, gepaartmit ihrerstupenden Virtuosität, eröffnen den Raum für eine neue Dimension der Interpretation ihres umfassenden Repertoires. Sie studierte bei Tibor Varga, Pavel Vernikov, Zakhar Bron und Reinhard Goebel und ist eine gefragte Solistin und Konzertmeisterin. Sie spielte u. a. mit der Staatskapelle Dresden, der Deutschen Kammerphilhar - monie Bremen, dem Budapest Festival Orchestra, dem Concerto Köln, mitLes Musiciens du Louvre, der Hofka - pelle München, dem Münchener Kammerorchester und Anima Eterna. Außerdem ist sie Konzertmeisterin des ENSEMBLES ESPERANZA. Ihre Aufnahmen als Solistin und Kammermusikerin wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. So erhielt sie für ihre erste Solo-CD Time Reflexion den „Diapason Découverte“. L‘Ange et le Diable , eine Duo-CD mit dem Dirigenten und Cembalisten Jos van Immerseel, wurde bei den „International Classical Music Awards“ in der Kategorie „Baroque Instrumental“ prämiert.
0
1 Kommentarausblenden
27
Daniel Rudigier aus Landeck | 06.10.2017 | 13:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.