02.09.2014, 10:20 Uhr

Josef Netzter zum Anschaug'n

ZAMS (joli). Ende August fand die feierliche Eröffnung der Jubiläumsausstellung "Netzer zum Anschaug'n. Jofes Netzer – Von Zams in die große musikalische Welt" im Haus der Musik statt.
Neben zahlreichen Interessierten waren der Einladung zur Eröffnung auch u.a. der Abt von Stift Stams, German Erd, Pfarrer Herbert Traxl, LH Günther Platter, Vizebgm. Josef Reheis und Franz Gratl als Kustos der Musiksammlung (Tiroler Landesmuseen) gefolgt.
"Ich hoffe, dass sein Heimatort sich weiterhin darauf besinnt", so Gratl über das Josef Netzer Kulturjahr in Zams und LH Platter ergänzte: "Ich bin heute sehr gerne da, in meiner Heimatgemeinde, um diese Ausstellung zu eröffnen."
Musikalisch wurde der Abend gesanglich von Martin Friedrich Lechleitner (Tenor) und von Paul Lugger am Klavier gestaltet, welcher als Vorgeschmack auf den „romantischen Liederabend“ (20. September, 19:00 Uhr, Katharina Lins Saal) galt.

Josef Netzer Ausstellung

In der Ausstellung werden die Lebenstationen Netzers nachgezeichnet – Von seiner Kindheit, seinem Umfeld und seinem frühen Musikunterricht in Zams, seiner Ausbildung am Innsbrucker Musikverein, seinem Studium und seinem frühen Erfolge in Wien, seiner Karriere als Theaterkapellmeister bis hin zu seinem Wirken als Kapellmeister des Steiermärkischen Musikvereins in Graz.
Haus der Musik, Zams (Neue Mittelschule), bis Freitag 19. September, Montag bis Samstag von 17:00 bis 19:00 Uhr, Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr oder telefonische Vereinbarung +43 (0)650/2710800.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.