21.04.2016, 16:40 Uhr

Mittelalterfest in Altfinstermünz und Internationale Bogenelite in Pfunds

Wann? 05.05.2016

Wo? Altfinstermünz, Nauders AT
Die Freunde des Mittelalters erobern Altfinstermünz zurück. (Foto: Dreschflegel)
Nauders: Altfinstermünz |

Die altehrwürdigen Gemäuer von Altfinstermünz laden am 5. Mai zum mittelalterlichen Stelldichein, während sich die Bogensportler zum sportlichen Wettstreit auf der 3D Bogensportanlage in Pfunds/Tschingls treffen.

NAUDERS/PFUNDS. Altfinstermünz ist eine mittelalterliche Gerichtsstätte und Grenzbefestigung an der historischen Römerstraße Via Claudia Augusta. Die in den vergangenen Jahren aufwändig restaurierte Anlage begeistert durch ihre Bauweise und das noch heute spürbare, besondere Ambiente der damaligen Zeit. Eine Faszination, die am 5. Mai alle Besucher des Mittelalterfestes in Altfinstermünz in ihren Bann zieht.
Prinzen und Prinzessinnen, Ritter und Hofdamen, Gaukler und Narren – beim historischen Spektakulum fehlt es an nichts. Unter den Augen der Majestäten präsentieren die Künstler ihre Darbietungen und mittelalterliche Kämpfer ihr Können. Wie es sich gehört, darf dabei natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Gäste, Burgfräuleins und Schlossherren stärken sich bei kulinarischen Köstlichkeiten von damals. Einen absoluten Höhepunkt stellt die spektakuläre Feuershow der Truppe „Daidalos“ dar.

Ein Fest mit Pfeil und Bogen

Gleichzeitig mit den Mittelalterfreunden feiern auch die Bogensportler der Region. Der Bogensportclub Pfunds lädt gemeinsam mit Tiroler Oberland Tourismus zum traditionellen „3D Bogensportturnier“ am Parcours in Tschingls/Pfunds. Beim bereits vierten Clubturnier treffen sich Schützen aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz. Schon am Freitag, 6. Mai, haben die Teilnehmer die Möglichkeit den Parcours zu besichtigen, bevor es dann am Samstag heißt „Alle ins Kill“. Ob auf der fliegenden Scheibe beim „Bow Trap“, beim Weitschuss auf ein Wildschwein oder bei einer 3-Pfeilrunde – Zuschauer sind herzlich willkommen. Ab 15.00 Uhr sind Teilnehmer wie Gäste zur zünftigen „Bowhunter-Party“ bei der Labestation eingeladen und erleben den stimmungsgeladenen Auftritt heimischer Line-Dance-Gruppen.

Bogensport für Alle

Da keine Parkmöglichkeiten bestehen wird ein kostenloser Shuttlebus eingerichtet. Einstiegsmöglichkeiten befinden sich in Pfunds beim Ensplatz, bei der Kajetansbrücke (Postbushaltestelle) und in Tschingls (Labestation, Fischeralm).
Alle, die auf den Spuren von Robin Hood wandeln und sich selbst am Jagdbogen versuchen wollen, haben bis Ende Oktober Gelegenheit dazu. Eine Tageskarte (11,00 Euro für Erwachsene und 8,00 Euro für Jugendliche) ist direkt beim Parcourseingang erhältlich. Mit der Gästekarte „Summercard“ gibt es eine Ermäßigung. Die Ausrüstung kann bei der Anlage ausgeliehen werden. Neu ab dem Frühjahr 2016: Von Montag bis Freitag finden Kurse mit geprüften Bogentrainern statt. (Erwachsene 13,00 Euro, Kinder 10,00 Euro).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.