11.10.2017, 11:14 Uhr

Politik hautnah erleben...dann kann man mitbestimmen, was im Land vorgeht...

Klassenvorstand Klaus Oberkofler mit einem Teil seiner 4. Klasse, die die Wahlen an der NMS und PTS Prutz durchführten.
PRUTZ/RIED (jota). Dass der Unterricht sehr spannend und lebensnah sein kann, beweist Klaus Oberkofler von der NMS Prutz/Ried und Umgebung. Als Initiator führte er mit seinen Kollegen Gerti Schmid und Michael Thöni, die ebenfalls Geschichte unterrichten, eine Nationalratswahl an der NMS und PTS Prutz durch. Vergleiche mit der tatsächlichen Wahl sind lehrreich.
"Bereits zum dritten Mal initiieren wir Wahlen ", erklärt Klaus Oberkofler, der sehr engagiert im Bereich Politischer Bildung ist. Mit Informationen über Wahlen allgemein sowie alle 10 in Tirol antretenden Parteien und deren Wahlprogramme wurden die knapp 300 SchülerInnen bestmöglich vorbereitet, um einer realen Wahl mit Wählerverzeichnis, Wahlbeisitzer, Wahllokal, Wahlzelle oder Urne möglichst nahe zu kommen.
"Es ist cool, wir haben uns viele Gedanken zur Wahl gemacht", so Ina und Carola aus der 4. Klasse, die mit ihrem Klassenvorstand Oberkofler die Wahlen durchführten und die Stimmen zählten. Auch Riccardo schlägt in die gleiche Kerbe: "Politische Bildung ist interessant, man sieht wie es zugeht!" Und Michael erklärt, warum es wichtig ist, dass man wählt, "weil dann kann man mitbestimmen, was im Land vorgeht!"
Für Klaus Oberkofler ist es bedeutsam, dass SchülerInnen den Sinn von Wahlen verstehen. "Mit Politischer Bildung kann man nicht früh genug beginnen, Kinder und Jugendliche lernen damit grundlegende Regeln der Demokratie und erkennen, dass Wahlrecht ein sehr hohes Gut ist, das man schätzen muss", so Oberkofler über seine Ambitionen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.