08.09.2017, 09:10 Uhr

Silius im Metal-Himmel

Die Oberländer Metalband hat bereits einige Erfolge verbucht und geht mit neuer CD an die Öffentlichkeit. (Foto: Silius)

Mit erster CD-Produktion und einem tollen Video startet die Oberländer Metalband Silius durch.

IMST/LANDECK (pc). Die Oberländer Band Silius – ein echter Metalkracher – hat nun ihre erste Produktion auf den Markt gebracht. Elf Tracks sind darauf zu hören und für die Metalfans ist "Hell awakening" seit kurzem auch als Download verfügbar.
"Wir wollen mit unserem Metal jetzt so richtig durchstarten und haben in den vergangenen Monaten intensiv im Studio und für die Videoproduktion gearbeitet," erzählt Frontman und Silius-Sänger Mathias Thurner aus Imst. Er und seine vier Bandkollegen aus Landeck haben in der Vergangenheit bereits mit dem Sieg bei zwei Bandcontesten aufhorchen lassen. Einmal wurde als Preis in der Metalhochburg Wacken gerockt, das zweite Mal war ein Auftritt beim Novarock angesagt.
Mit ihrer Musik wollen sie durchaus eine soziakritische Botschaft transportieren und die Texte dazu kommen von Thurner. Im Studio Music Factory wurde drei Wochen lang an den Songs gefeilt, auch ein professionelles Video ist entstanden, das die Band mit einer tollen Performance vorstellt.
Am 23. September werden Silius ihr Erstlingswerk im alten Kino Landeck live vorstellen. Was den Jungs rund um "Mottl" besonderen Rückenwind verleiht, ist ein Plattenvertrag, der seit kurzem mit dem Label Massacre Records abgeschlossen wurde. Eine Tour ist heuer aber nicht mehr geplant, die Metalmusiker sind im Zivilberuf Angestellte und Sozialarbeiter. "Drei von uns sind neben dem Beruf und der Musik ja auch Familienväter, da wird eine Tourneeplanung dann eher schwierig", lacht der symphatische Imster, der sich auf der Bühne in eine reißende Bestie verwandelt. Einige Livegigs wollen die Oberländer im kommenden Jahr aber sicher spielen, gilt es doch, die neuen Songs unter das Volk zu bringen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.