06.10.2014, 12:54 Uhr

Gold und Silber für Tiroler Jugendliche bei den Berufs-Europameisterschaften

WKÖ-Vizepräsidentin Renate Römer (Mitte), David Narr (Leiter Lehrlingswettbewerb WK Tirol, l.) und Trainer Philipp Stohner (r.) gratulierten Aline Erben (2.v.l.) und Thomas Penz (2.v.r.) zu ihren Medaillen. (Foto: WKT)

Tirols Fachkräftenachwuchs schlug sich bei den Euroskills - den Berufs-Europameisterschaften -hervorragend: Malerin Aline Erben von der Color Kneringer GmbH in Prutz holte Silber. Koch Thomas Penz von den Villa Blanka Tourismusschulen gewann im Teambewerb Gold und wurde zusätzlich noch mit einer „Medallion for Excellence“ ausgezeichnet.

TIROL. „Herzlichen Glückwunsch zu euren hervorragenden Leistungen! Es ist nicht einfach, in einer Wettbewerbssituation die Nerven zu bewahren. Ihr habt alles gegeben und seid für euer Können, euren Einsatz und Fleiß belohnt worden“, gratuliert Georg Steixner, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk, den Jugendlichen. Harald Ultsch, Obmann der Sparte Tourismus, schließt sich den Glückwünschen an: „Der Tiroler Fachkräftenachwuchs räumt Jahr für Jahr bei den Staatsmeisterschaften Tourismus ab. Dass Thomas Penz jetzt bei den Europameisterschaften im Teambewerb eine Goldmedaille erkocht hat, freut mich natürlich ganz besonders und ich gratuliere nicht nur ihm, sondern allen Teilnehmern!“

Berufs-Europameisterschaften
Anfang Oktober fanden in Lille/Frankreich die Berufs-Europameisterschaften Euroskills statt. Jugendliche aus ganz Europa bis maximal 25 Jahre hatten dabei die Gelegenheit, ihr fachliches Know-how in 42 typisch europäischen Berufen unter Beweis zu stellen. 420 Kandidaten aus 25 Ländern stellten sich der Herausforderung, darunter auch 36 österreichische Teilnehmer.

Heimische Sieger
Die Tiroler Teilnehmer brachten gleich mehrere Medaillen mit nach Hause: Malerin Aline Erben von der Color Kneringer GmbH erreichte den zweiten Platz und damit die Silbermedaille. Koch Thomas Penz von den Villa Blanka Tourismusschulen gewann im Teambewerb Kochen & Service gemeinsam mit Karin Schwendinger aus Wels die Goldmedaille. Außerdem wurde er noch mit einer „Medallion auf Excellence“ ausgezeichnet.
Das Team Österreich wurde mit insgesamt 19 Medaillen - sieben Gold-, fünf Silber-, fünf Bronze- und zwei Team-Medaillen - Europameister und ließ Gastgeberland Frankreich und Finnland hinter sich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.