Das war die Eröffnung der Sonderausstellung »Schutz & Hilfe« Das Österreichische Bundesheer 1955 – 1991

Eröffnung v.l.n.r.:  Dr. Werner Fasslabend; Dr. Peter Fichtenbauer; Dr. Wolfgang Baumann und Dr. M. Christian Ortner.
4Bilder
  • Eröffnung v.l.n.r.: Dr. Werner Fasslabend; Dr. Peter Fichtenbauer; Dr. Wolfgang Baumann und Dr. M. Christian Ortner.
  • hochgeladen von Litscher Manfred

»Schutz & Hilfe«
Das Österreichische Bundesheer 1955 – 1991

(16. Mai 2018 bis 28. Oktober 2018)

Am 15. Mai 2018, um 19.00 Uhr, eröffnete Dr. Wolfgang Baumann, Generalsekretär im Bundesministerium für Landesverteidigung, die neue Sonderausstellung »Schutz & Hilfe« Das Österreichische Bundesheer 1955 – 1991. Begleitet wurde der Festakt durch Musikeinlagen des Bläserensembles der Gardemusik. Die Gäste waren von der anschließenden Präsentation der zahlreichen Großobjekte begeistert und Direktor Dr. M. Christian Ortner zeigte sich angesichts der zufriedenen Besucher erfreut. Kurator und Vizedirektor Dr. Christoph Hatschek führte im Anschluss der Eröffnung durch die umfangreiche und gelungene Ausstellung.

„Schutz & Hilfe“ Das Österreichische Bundesheer 1955 – 1991 spannt einen historischen Bogen, beginnend mit dem Aufbau einer eigenständigen bewaffneten Macht nach der erlangten Souveränität 1955. Über 760 Objekte – darunter beeindruckende Großgeräte, wie ein Panzerspähwagen M8, ein Sturmboot, der Augusta Bell H-13 Hubschrauber sowie ein Kürassier A1 – veranschaulichen mit zahlreichen Medienstationen die verschiedenen Konzepte und Bewährungsproben, die das Österreichische Bundesheer bis zum Sicherungseinsatz an der jugoslawischen Grenze 1991 zu meistern hatte. Dafür gliedert sich die Ausstellung in zwei Bereiche, wobei zunächst chronologisch auf die verschiedenen Einsatzszenarien des Österreichischen Bundesheeres eingegangen wird, beginnend mit dem Schutz der Grenzen im Rahmen der militärischen Landesverteidigung, den Auslandsmissionen des Bundesheeres im Rahmen der Vereinten Nationen, dem Katastrophenschutz im Inland bis hin zu den Assistenzeinsätzen an den Grenzen. Der zweite Ausstellungsbereich widmet sich den persönlichen Zugängen zum Bundesheer und vermittelt einen Querschnitt durch die Themenbereiche Ausbildung, Auszeichnungswesen, militärischer Alltag, Bewaffnung, Uniformierung, Standortentwicklung, Gliederung, Insignien und Tradition, Parade, Militärmusik und Heeressport.

Wo: Heeresgeschichtliches Museum, Arsenal Objekt 1, 1030 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Litscher Manfred aus Brigittenau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.