15.03.2017, 13:22 Uhr

Buchpräsentation: Die k.u.k. militär-aeronautische Anstalt Fischamend

Wann? 30.03.2017 19:00 Uhr

Wo? Heeresgeschichtliches Museum, Arsenal, 1030 Wien AT
Fischamend – Die k.u.k. Militär-Aeronautische Anstalt (Foto: HGM)
Wien: Heeresgeschichtliches Museum | Eine besondere Buchpräsentation gibt es am
Donnerstag, den 30. März 2017 um 19.00 Uhr
im Heeresgeschichtlichen Museum im Arsenal. Wer sich für Luftschiffe und die Entwicklung der Luftfahrt interessiert, sollte sich diesen Termin rot makieren! Als Schmankerl gibt es auch ein temporäres Feldpostamt. (Hinweise auf der Homepage: www.hgm.at).
Präsentiert wird das Buch von Ing. Reinhard Ringl und Ing. Rudolf Ster in der Ruhmeshalle des Museums. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei!
Das Buch schildert die rasanten Entwicklungen rund um die Luftschifffahrt, frühe Ballonfahrt und Fliegerei in der k.u.k. militär-aeronautischen Anstalt Fischamend von 1908 bis 1918. Herausragende Persönlichkeiten werden ebenso beschrieben wie die Beschaffungsvorgänge der ersten Luftschiffe, die rasante Entscheidung zum Bau der ersten Luftschiffhalle des Gaswerkes sowie der Stagl-Mannsbarth-Halle.
Berücksichtigt werden dabei alle in Fischamend zusammengebauten und stationierten
Luftschiffe sowie die Körting-Luftschiffkatastrophe vom 20. Juni 1914, die das Ende der der k.u.k. Luftschifffahrt einleitete.

In diesem Zusammenhang steht auch ein Ausstellung die zu einem Ausflug nach Zeltweg in die Steiermarkt inspiriert! Der Verein „Interessengemeinschaft Luftfahrt Fischamend“ veranstaltet zusammen mit dem Heeresgeschichtlichen Museum im Militärluftfahrtmuseum Zeltweg die Sonderausstellung

„Fischamend – Die k.u.k. Militär-Aeronautische Anstalt“

In der Außenstelle des Heeresgeschichtlichen Museums, dem Militärluftfahrtmuseum in Zeltweg, wird ab 29. April die große Schau zur Geschichte der legendären Luftfahrt-Forschungsstätte der Donaumonarchie zu sehen sein.
Die Saisoneröffnung findet am 28. April 2017 statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.