Leserbrief
Demo in Lavamünd

Senden auch Sie ihren Leserbrief an die Redaktion der WOCHE Lavanttal.
  • Senden auch Sie ihren Leserbrief an die Redaktion der WOCHE Lavanttal.
  • Foto: Pixabay/Gellinger
  • hochgeladen von Simone Koller

Vor Kurzem erhielt die Redaktion der WOCHE Lavanttal einen Leserbrief von Ingo Fischer aus Lavamünd.

Demo in Lavamünd

Es ist schlichtweg ein Armutszeugnis und enttäuschend, dass weder SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser, ÖVP-Verkehrslandesrat Martin Gruber noch ein anderes Mitglied der Kärntner Landesregierung es der Mühe wert gefunden haben, bei der am 25. September stattgefundenen Demo in der vom Verkehr stark gebeutelten Marktgemeinde Lavamünd teilzunehmen und sich mit der Bevölkerung solidarischen zu zeigen. Als betroffener Bürger ist es für mich angesichts des massiven Verkehrsaufkommens absolut unverständlich, dass einer dringend benötigten großräumigen Umfahrung für Lavamünd bereits eine Absage erteilt wurde. Die von Verkehrslandesrat Gruber kürzlich vorgeschlagenen kleinräumigen Varianten hören sich meiner Meinung nach aber mehr wie Beruhigungspillen an. Eine abgespeckte Variante in Form einer Verlagerung des Verkehrs in der Marktgemeinde kann jedoch nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Auch wenn Slowenien den Ausbau seiner Schnellstraße Richtung Bleiburg planen sollte, führt die kürzeste Strecke bekanntlich über Lavamünd. Hinzu kommt, dass mit Inbetriebnahme des Bahnhofes in St. Paul der Verkehr weiter zunehmen wird. Es führt meiner Ansicht nach daher kein Weg an einer großräumigen Umfahrung vorbei. Der Status quo kann und darf nicht akzeptiert werden. Die Bevölkerung leidet schon lange genug unter dieser Verkehrshölle.

Ingo Fischer
Lavamünd 104
9473 Lavamünd

----------
Senden auch Sie Ihren Leserbrief mit Namen und Anschrift an: lavanttal@woche.at oder simone.koller@woche.at
Wir freuen uns auf Ihre in Worte gefassten Gedanken, Ansichten und vieles mehr!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen