700 Jahre: St. Marien lud zum Festwochenende

48Bilder

ST. MARIEN (cs). 30 Grad – drei Musikkapellen – 25 Vereine: Das war das fulminante Jubiläumswochenende rund um den Kirchenplatz in St. Marien. Das Gemeinschaftskonzert der drei St. Mariener Musikkapellen – unter der Leitung von unglaublichen sieben Kapellmeistern – bildete die Eröffnung.

Von „New York, New York“ bis zu einer Uraufführung

Durchs Programm führte Franz Gumpenberger, bekannt durch die Moderation der Volksmusiksendungen im Radio OÖ. Als Highlights durften sich die mehr als 450 Besucher über das Gesangsstück „New York, New York“ – dargeboten von Magdalena Osawaru – und die Uraufführung des Jubiläumsmarsches „Im Dreiklang“ von Stefan Prechtl freuen.

„Antreten zum Festzug der Vereine“

Am Sonntag, 10. Juni,  hieß es dann um 8:45 Uhr „Antreten zum Festzug der Vereine“. In drei Blöcken marschierten Feuerwehren, Sport-, Eltern- oder Kulturvereine und viele mehr angeführt von den Musikkapellen durch den Ort und sammelten sich am Kirchenplatz zum Festgottesdienst, der von Pfarrmoderator Friedrich Traunwieser und Diakon Franz Landerl zelebriert wurde.

Kunstwerk für das Jubiläum geschaffen

Ein Höhepunkt dabei war sicher die Enthüllung des eigens für das Jubiläum von der Künstlerin Lydia Wassner-Hauser und von der Stiftsglaserei Schlierbach angefertigte Heiligen-Zyklus. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die heimischen Betriebe, der Diözesanfinanzkammer und der Bevölkerung konnte dieses außergewöhnliche Kunstwerk errichtet werden.

Gemütlicher Frühschoppen mit viel Musik

Darauf folgten bei schönstem Sommerwetter musikalische Beiträge der Volksschulen St. Marien und Weichstetten und ein gemütlicher Frühschoppen durch die Musikkapellen. Die Moderation übernahm für diesen Tag Kati Hochhold, die die Ehrengäste Bezirkshauptmann Manfred Hageneder, Wolfgang Stanek, Künstlerin Lydia Wassner-Hauser, Mag. Robert Geyer-Kubista, Bürgermeister Helmut Templ, Ehrenbürger Bürgermeister a.D. Karl Aufreiter, Vizebürgermeisterin Antonia Illecker, Vizebürgermeister Helmut Löschl begrüßte und zwischen den Musikstücken interviewte.

Die Mode durfte nicht fehlen

Unter der Bewirtung der beiden Gasthäuser Luger und Templ lauschten die über 800 Gäste den Klängen der Jagdhornbläser St. Marien-Niederneukirchen-Schiedlberg und jubelten dann den Samareiner Models bei der Trachtenmodenschau zu. Dort wurden die St. Mariener Tracht von Christa Roiser und die Bekleidung von Egger Trachten Bad Hall präsentiert.

Durch den großartigen Zusammenhalt der örtlichen Vereine und der Bevölkerung wurde dieses Fest zu einem unvergesslichen Ereignis im Dreiklang der Gemeinde St. Marien, so der Bürgermeister.




Autor:

Christopher Schenkenfelder aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.